Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Feilen bis in die Nacht
Lokales 03.07.2013 Aus unserem online-Archiv

Feilen bis in die Nacht

Feilen bis in die Nacht

Foto: Serge Waldbillig
Lokales 03.07.2013 Aus unserem online-Archiv

Feilen bis in die Nacht

Die parlamentarische Enquetekommission zur Geheimdienstaffäre will Mittwochabend letzte Hand an ihren Abschlussbericht legen. Auch wenn es lediglich um "Details und Formulierungen" (François Bausch) geht, könnte die Sitzung bis in die Nacht hinein dauern.

(jm) - Die parlamentarische Enquetekommission zur Geheimdienstaffäre will Mittwochabend letzte Hand an ihren Abschlussbericht legen. Auch wenn es lediglich um "Details und Formulierungen" (François Bausch) geht, könnte die Sitzung bis in die Nacht hinein dauern.

Am Gerüst der Schlussfolgerungen soll sich hingegen nichts mehr ändern, meinte Ausschusspräsident Alex Bodry. Die objektive und subjektive Verantwortung von Premier Juncker steht für die Mehrheit der Fraktionen außer Frage - mit Ausnahme der CSV. Ob die Christlich-Sozialen den Abschlussbericht mittragen werden, wird sich am Donnerstag zeigen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Was nach einem Nebenkriegsschauplatz in der Bommeleeër-Affäre aussah, hat schnell eine Eigendynamik entwickelt. Viele Frage stellen sich über das Innenleben des SREL und dessen Aktivitäten in den vergangenen 50 Jahren. 
Die Position der CSV zur politischen Verantwortung des Premierministers in der Srel-Affäre wurde am Dienstag während der Sitzung der Enquetekommission nicht angenommen. Einigkeit bestand jedoch, dass der Ball nun beim Premierminister liegt.