Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Feilen an den Wahlprogrammen
Lokales 31.08.2013

Feilen an den Wahlprogrammen

Feilen an den Wahlprogrammen

Lokales 31.08.2013

Feilen an den Wahlprogrammen

Die Kommunisten und die Piraten haben ihr Wahlprogramm bereits vorgestellt; die großen Parteien legen derzeit letzte Hand an ihre inhaltlichen Vorstellungen im Hinblick auf den 20. Oktober.

(jm) - Zwei Wochen vor dem offiziellen Wahlkampfauftakt feilen die großen Parteien intensiv an ihren Wahlprogrammen.

Die Christlich-Sozialen haben in den vergangenen Wochen die Vorschläge ihrer Unterorganisationen und Ortsverbände eingeholt. Am 7. September wird sich der Nationalrat ein erstes Mal mit dem Programm befassen, diese Arbeiten sollen am 14. September abgeschlossen sein, so dass das Programm am 21. September den Delegierten vorgestellt werden kann.

Ihre Vorarbeiten abgeschlossen hat die Parteileitung der Sozialisten. Wie Präsident Alex Bodry auf seiner Facebook-Seite mitteilt, geht das 60 Seiten lange Dokument nun an die Sektionen und Unterorganisationen, die den Textentwurf kommentieren und abändern können. Das Dokument enthalte eine Reihe von „neuen, mutigen Ideen“. So deutet Bodry etwa eine Art Referendum über eine mögliche Staatsreform an. „Nur wenn die Bürger an den Entscheidungen beteiligt werden, kann ein Neuanfang gelingen“, schreibt der LSAP-Präsident. Das Wahlprogramm der Sozialisten soll am 16. September vom Parteitag gebilligt werden. 

"Neuer Politikstil" bei Déi Gréng

Einen Vorgeschmack auf die programmatischen Vorstellungen der Grünen für den Wahlkampf veröffentlichte François Bausch auf seinem Blog. 100 Seiten umfasst das Programm, das sich auf die sieben Schwerpunktthemen Umwelt, Energie, Bildung, öffentliche Finanzen, Solidarität zwischen den Generationen, Wirtschaft sowie Staatsreform konzentriert. Zu diesem Punkt heißt es Bausch zufolge unter anderem: „Der neue Politikstil von Déi Gréng bringt den Staat wieder zurück zum Bürger, wird ihnen zuhören, sie einbeziehen, sie ernst nehmen.“ Der Parteitag der Grünen findet am 14. September statt, dann werden auch die Liberalen ihr Wahlprogramm offiziell vorstellen.

Das Wahlkonvent der ADR findet am 3. Oktober statt, und auf der Internetseite von Déi Lénk kann man bis zu diesem Sonntag Änderungsanträge zum Wahlprogramm einreichen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dossier: Alles rund um die Wahl
Am 20. Oktober haben die Luxemburger gewählt. In diesem ständig aktualisierten Dossier finden Sie alles Wissenswerte rund um die Wahl.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.