Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fehlbehandlungen und ihre Folgen
Lokales 4 Min. 08.11.2018
Exklusiv für Abonnenten

Fehlbehandlungen und ihre Folgen

Im vergangenen Jahr baten mehr als 1 000 Menschen die Patientevertriedung um Rat.

Fehlbehandlungen und ihre Folgen

Im vergangenen Jahr baten mehr als 1 000 Menschen die Patientevertriedung um Rat.
Foto: SHUTTERSTOCK
Lokales 4 Min. 08.11.2018
Exklusiv für Abonnenten

Fehlbehandlungen und ihre Folgen

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
Immer wieder kann es im Gesundheitswesen zu harmlosen oder weniger harmlosen Fehlern kommen. Dass solche Situationen für betroffene Patienten belastend sind, ist einleuchtend. Viele dieser Leidtragenden wissen aber oft nicht, dass sie Patientenrechte haben, die sie auch beanspruchen können. In solchen Fällen klärt die Patientenvertriedung auf.

Irren ist menschlich. Dass es aber auch im Gesundheitswesen zu Fehlern kommen kann, ist für viele unverzeihlich. Denn eine falsche Entscheidung des Hausarztes, des Neurologen oder der pflegenden Krankenschwester kann für Patienten im Einzelfall fatale Folgen haben.

Fehldiagnosen, fahrlässige Behandlungen, unsensible Überbringung einer Nachricht – die Liste der möglichen Beschwerden ist lang ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sekunden, die ein Leben verändern
Wie ein Blitz schlägt er zu, der Hirnschlag. Jährlich sind landesweit circa 1 400 Menschen davon betroffen. Einer davon ist die heute 36-jährige Danielle Werner – ein Porträt zum Welttag des Schlaganfalls.
Jahrestag des schlaganfalls, mit Daniel Werner, die einen Hirnschlag erlitt, 23 Octobre 2018. Photo: Chris Karaba
Ein Herz für andere
Insgesamt 67 Patienten warten in Luxemburg derzeit auf ein Herz, eine Niere oder eine Lunge, die ihnen das Leben retten – oder zumindest erleichtern könnte.
Wenn Menschen einen Organspendeausweis besitzen und mit ihren Verwandten über das Thema gesprochen haben, weiß das Krankenhauspersonal in Todesfällen besser, ob es Organe entnehmen soll – oder nicht.
Wenn die Medizin im Dunkeln tappt
Michèle Paciotti kämpft täglich um das Wohlbefinden ihres pflegebedürftigen Sohnes. Der neunjährige Raphaël ist einer von weltweit sieben Cobalamin-X-Patienten - eine kaum erforschte, seltene Krankheit.
Interview : Témoignage Maladie rare mit Michèle Paciotti - Boduin, Raphaël, photo : Caroline Martin©
Wenn eine Diagnose das Leben verändert
Mit gerade mal 45 Jahren hat sich das Leben von Lucien Meyer schlagartig verändert. Ihm wurde das Korsakow-Syndrom, eine von vielen Demenzformen, medizinisch nachgewiesen.
Gespräch M. Meyer / Foyer de Jour / Bonnevoie / 19.09.2018 / M. Meyer
Gesparte Sparmaßnahmen
Die Reform der Pflegeversicherung bleibt als Fazit der Politik von Sozialminister Romain Schneider (LSAP). Die im Regierungsprogramm vorgesehenen Sparmaßnahmen blieben aus – dank des Wirtschaftswachstums.
Reportage Internationaler Tag der Pflege, CIPA op der Ruhm, Foto Lex Kleren
Vergiftungszone Eigenheim
Medikamente und Haushaltsprodukte sind in Luxemburg Hauptursachen für Vergiftungen. Am häufigsten davon betroffen sind Kinder unter fünf Jahren.
Zu hoch dosierte oder falsch verabreichte Medikamente sind die Hauptursachen für Vergiftungen.
MRT-Geräte: Warten auf Verstärkung
Für eine Magnetresonanztomografie (MRT) braucht man Geduld. Nicht etwa wegen der Untersuchungsdauer, sondern weil monatelange Wartezeiten für einen Termin die Regel sind. Vier neue Geräte sollen bald Entlastung bringen.
IRM FRANCE - OCTOBER 17:  The revolutionary 'Aquilion One' : The scanner of the 4th dimension or X-ray of the body in movement in Nancy, France on October 17th, 2008- A state-of-the arts scanner which can X-ray a body in movement has just been installed at the Nancy Central Hospital. This ultra-modern equipment is unique in France. The scanners up to now scanned in three dimensions. This one includes a fourth, that of time. We can now explore the arteries in movement, the perfusion of organs, of tumors?.and reveal suspected pathologies. The patient, lying down in a more spacious machine than the first machines of this type is asked to move his limbs during the radiograph. We receive both static and dynamic information. We can see the modification of structures. We can understand the cause of the pain. The vascularization of an organ appears on the screen thanks to a liquid injected into the body of the patient, which the scanner highlights. With this new generation scanner, the city of Nancy has entered into the fourth dimension. The Guilloz medical imaging is the one and only French hospital service to be equipped with the ?Aquilion One.?  (Photo by Pool DEMANGE/MARCHI/Gamma-Rapho via Getty Images)
Der große Wurf fehlt
Das Patientenrechtsgesetz und das Krankenhausgesetz sowie die Anerkennung von Psychotherapie und Osteopathie als Gesundheitsberufe - auf diese Erfolge verweist Gesundheitsministerin Lydia Mutsch (LSAP).
18.10, Steinfort / Spidol Steinfort / 20 ans Rééducation gériatrique à l’Hôpital Intercommunal de Steinfort Foto:Guy Jallay
Zwischen Biopsien, Abstrichen und Zytologie
Der Jahresbericht 2017 des Laboratoire National de Santé (LNS) zeigt, dass Angebot und Personal weiter ausgebaut werden. Immer mehr pathologische Diagnosen werden immer schneller ausgeführt.
Staatslabo LNS, Dudelange, le 12 Juillet 2016. Photo: Chris Karaba