Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fast 150.000 Schüler bei der Rentrée 2019
Lokales 12.09.2019 Aus unserem online-Archiv

Fast 150.000 Schüler bei der Rentrée 2019

Ab der kommenden Woche sind die Klassenzimmer in den Schulen des Großherzogtums wieder gefüllt.

Fast 150.000 Schüler bei der Rentrée 2019

Ab der kommenden Woche sind die Klassenzimmer in den Schulen des Großherzogtums wieder gefüllt.
Foto: Shutterstock
Lokales 12.09.2019 Aus unserem online-Archiv

Fast 150.000 Schüler bei der Rentrée 2019

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
Wie das Bildungsministerium am Donnerstag mitteilte, drücken im Schuljahr 2019/2020 fast 3.000 Schüler mehr die Schulbank als noch im Vorjahr.

Es ist wieder so weit: Die Rentrée steht vor der Tür. Für viele Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene in Luxemburg beginnt nächste Woche der Schulalltag. Wie das Bildungsministerium am Donnerstag mitteilte, werden zum Schulbeginn insgesamt 149.317 Schüler erwartet - zu denen gehören nicht nur Grund- und Sekundarschüler, sondern auch 28.000 Schüler des Fortbildungsprogramms für Erwachsene und des nationalen Sprachinstitutes (16.000 Schüler). 

Rund 2.600 mehr also noch im Schuljahr davor, denn: 2018/2019 nahmen landesweit 146.728 Schüler am Schulunterricht teil.

Mehr Grundschüler als Sekundarschüler

Die Gesamtzahl der Schüler, die ab der kommenden Woche im öffentlichen und privaten Enseignement fondamental und secondaire die Schulbank drücken, liegt bei insgesamt 105.317 Schüler.

In die Grundschule müssen in diesem Jahr denn auch 57.217 Kinder - davon 50.802 in eine öffentliche und 6.415 in eine private Schule. 


Endlich Schule - Die Rentrée 2019
Alle Jahre wieder das gleiche Ritual. Und trotzdem ist die Rentrée jedesmal anders. Sie bleibt eine Herausforderung. Worauf muss man achten?

Für insgesamt 5.195 Teenager beginnt ab der nächsten Woche dann aber eine ganz neue Phase: Sie haben die Grundschule hinter sich gebracht und gesellen sich nun zu den Großen – in eine 7ème-Klasse im Enseignement secondaire.

Insgesamt müssen im kommenden Schuljahr 48.091 Jugendliche die Schulbank im Enseignement secondaire drücken. Davon kommen 9.802  Schüler in eine private Sekundarschule.  38.289 junge Menschen besuchen künftig den Unterricht in einem öffentlichen Gebäude. 

Mehr Lehrerinnen in der Grundschule

Das Bildungsministerium veröffentlichte außerdem noch die Zahlen bezüglich des Lehrpersonals, das im kommenden Schuljahr an einer der landesweit öffentlichen Schulen lehren wird: Für die Grundschulen sind das insgesamt 6335 Lehrer - davon fast 80 Prozent Frauen.

Im Enseignement secondaire public unterrichten ab nächster Woche 4474 Lehrerinnen und Lehrer - davon 53,7 Prozent Frauen und 46,3 Prozent Männer. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wie das Bildungsministerium am Mittwoch mitteilte, steigt in diesem Jahr die Anzahl an Grundschulabsolventen, die Mitte September im Secondaire classique eingeschult werden.
Einst war er die Regel, heute ist er die Ausnahme: der Samstagsunterricht. Dass vier Gemeinden weiter
daran festhalten, hat Gründe – und ist jeweils Teil des pädagogischen Konzepts.