Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fahrverbot bei Glätte: Ein Schild und viel Aufregung
Die Schilder stehen vor allem an kleinen Nebenwegen mit gefährlichen Kurven und starken Steigungen, zum Beispiel an der Strecke zwischen Alzingen und Syren.

Fahrverbot bei Glätte: Ein Schild und viel Aufregung

Foto: Guy Jallay
Die Schilder stehen vor allem an kleinen Nebenwegen mit gefährlichen Kurven und starken Steigungen, zum Beispiel an der Strecke zwischen Alzingen und Syren.
Lokales 3 Min. 29.01.2019

Fahrverbot bei Glätte: Ein Schild und viel Aufregung

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Seit Ende 2018 stehen an einigen Straßen Verkehrsschilder, die darauf hinweisen, dass diese bei Schnee und Glatteis nicht befahren werden dürfen. Doch nicht alles ist wirklich so, wie es anfangs schien.

Donnerstag vergangener Woche auf der Strecke zwischen Itzig und Contern: Ein Autofahrer verliert die Kontrolle über seinen Wagen, kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum. Könnte Glatteis die Ursache gewesen sein? Nicht unwahrscheinlich bei den herrschenden Minusgraden. Doch die Frage stellt sich auf dieser Strecke ganz besonders. Seit Anfang des Jahres steht nämlich dort ein Schild, das darauf hinweist, dass die Strecke bei Schnee und Glätte nicht befahren werden darf.

Wann darf die Straße denn nun genutzt werden und wann nicht? Nicht immer einfach zu bewerten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Verbot bei Schnee und Eis
Verschiedene Strecken sind bei winterlichen Verhältnissen für den Verkehr gesperrt. Die Straßenbauverwaltung erklärt, warum dem so ist.
Allgemeine Fahrverbote (Glatteis) - Zwischen Alzingen - Syren - Foto : Pierre Matgé