Fahrradverleihsystem Vel'oh!

100 Prozent elektrisch ab 1. Juli

 Aktuell zählt das Vel'oh!-Netz 69 Stationen in der Hauptstadt, 7.700 Bürger haben ein Abonnement.
Aktuell zählt das Vel'oh!-Netz 69 Stationen in der Hauptstadt, 7.700 Bürger haben ein Abonnement.
Foto: Anouk Antony/LW-Archiv

(rr) - Nach der Neuausschreibung des Fahrradverleihsystems im April 2017 hat der bisherige Betreiber JC Decaux Luxembourg S.A. erneut den Zuschlag erhalten, und zwar für die Dauer von zehn Jahren. Das teilten Bürgermeisterin Lydie Polfer und Mobilitätsschöffe Patrick Goldschmidt am Freitag mit.

Zum 1. Juli werden an 80 Stationen insgesamt 800 E-Bikes bereit stehen. Diese Neuerung hat allerdings ihren Preis: Das Jahresabonnement wird von 15 auf 18 Euro steigen. Aktuell zählt das Vel'oh!-Netz 69 Stationen in der Hauptstadt, 7.700 Bürger haben ein Abonnement.

Neue Stationen in Cents und Pulvermühle

Laut Schöffe Patrick Goldschmidt werden unter anderem in Cents und Pulvermühle neue Stationen errichtet. Dank der E-Bikes sei die Installation jetzt auch dort möglich.

Den Vertrag mit JC Decaux bezifferte Lydie Polfer auf 14,6 Millionen Euro. Dieses Unternehmen habe das Rennen aufgrund der besseren finanziellen Offerte gemacht, so Polfer. Vier Unternehmen hatten ihre Angebote eingereicht.

Patrick Goldschmidt zeigte sich überzeugt, dass Vel'oh! durch die E-Bikes ein neues Klientel hinzu gewinnen werde. Auch das Radwegenetz, das in den vergangenen Jahren stark ausgebaut worden sei und die künftige bidirektionale Erweiterung längs der Tramstrecke werden dazu beitragen, dass  mehr Menschen das Fahrrad nutzen werden.

Die 50 Werbetafeln, die JC Decaux vor zehn Jahren auf dem Stadtgebiet errichtet hatte, werden übrigens alle entfernt.