Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fahrplanänderungen: Neues für Zugreisende
Lokales 2 Min. 09.12.2019

Fahrplanänderungen: Neues für Zugreisende

Fahrplanänderungen: Neues für Zugreisende

Foto: Serge Waldbillig
Lokales 2 Min. 09.12.2019

Fahrplanänderungen: Neues für Zugreisende

Am Hauptbahnhof wird ein weiteres Gleis in Betrieb genommen. Und auch sonst will die CFL ihren Kunden mit Fahrplanänderungen entgegenkommen.

(SH) - An diesem Sonntag tritt der neue Fahrplan der Eisenbahngesellschaft CFL in Kraft. Auf Zugreisende kommen dann einige Änderungen zu.

So wird am Hauptbahnhof in Luxemburg-Stadt das Gleis 11 am Bahnsteig 5 in Betrieb genommen. Auch am Gleis 10 werden von Sonntag an wieder Züge anhalten und abfahren. Zudem wird die neue Fußgängerbrücke eröffnen, die den Bahnsteig 5 mit der Rocade de Bonnevoie verbindet. Der Zugang zu diesem Bahnsteig ist jedoch auch über die verlängerten Unterführungen Nord und Süd möglich.

Die Fahrzeiten der Linie 10 werden unterdessen auf dem Abschnitt zwischen Kautenbach und Wiltz von montags bis freitags von 14 Uhr an um 15 Minuten verlegt. Dies soll es Reisenden ermöglichen, ihre Anschlusszüge besser zu erreichen.

Zwischen Petingen – Esch/Alzette und Dommeldingen entsteht derweil eine neue durchgebundene Linie 10/60, die die Haltestelle Pfaffenthal-Kirchberg bedient. Zu den Stoßzeiten wird die Frequenz der Züge gleich bleiben, in den ruhigeren Zeiten wird künftig ein Zug pro Stunde mehr zirkulieren. Die Linie 10/70 (Longwy – Dommeldingen) wird in Folge zu den Stoßzeiten von montags bis freitags auf die Strecke Longwy – Luxemburg eingeschränkt.


Chantier Gare - Cité de la Sécurité Sociale   - Drone - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Das Bahnhofsviertel verändert sich
Alte Bauten weichen modernen Projekten, neue Infrastrukturen entstehen.

Auch die Anbindung zwischen Luxemburg und Trier (Linie 30) wird verbessert. So wird Reisenden eine neue Direktverbindung zwischen Luxemburg und Wittlich über Trier angeboten. Die Regionalbahnen aus Richtung Wasserbillig werden unterdessen nicht mehr nach Petingen durchfahren.

Die Fahrgäste verschiedener TER-Züge der Linie 90 müssen bis zum 3. April in Thionville umsteigen. Änderungen wird es auch bei den Schnellzügen nach Südfrankreich geben. So werden Montpellier und Marseille jeweils einmal täglich angefahren. Von beiden Städten aus wird es pro Tag auch eine Rückfahrt geben.  


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hängt die Eisenbahngesellschaft den Norden ab?
Zum Wechsel auf den Winterfahrplan am Sonntag, dem 14. Dezember 2014, ändern sich auf der Linie N10 Gouvy–Luxemburg die Zugverbindungen. Davon ist natürlich auch die Strecke von Ettelbrück in Richtung Luxemburg-Stadt betroffen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.