Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fahrerflucht nach Auffahrunfall
Lokales 06.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Auf der A3

Fahrerflucht nach Auffahrunfall

Auf der A3

Fahrerflucht nach Auffahrunfall

Foto: Steve Remesch/LW-Archiv
Lokales 06.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Auf der A3

Fahrerflucht nach Auffahrunfall

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Wohl weil er Alkohol getrunken hatte, versuchte ein Fahrer am Dienstagabend nach einem Auffahrunfall zu flüchten. Die Polizei stellte den Unfallverursacher jedoch.

(SH) - Erst füllte er eine gütliche Einigung aus, dann ergriff er jedoch die Flucht - aller Voraussicht nach, weil er unter Alkoholeinfluss stand. Diese Szene spielte sich am Dienstag gegen 18.15 Uhr nach einem Auffahrunfall auf der Autobahnraststätte der A3 ab.

Nach dem Unfall, bei dem es beim Materialschaden geblieben war, hielten die beiden betroffenen Fahrer zunächst an, um die Einigung auszufüllen. Als der eine Fahrer dann jedoch einen Alkoholgeruch beim Unfallverursacher feststellte und die Polizei verständigte, ergriff Letzterer die Flucht in Richtung Frankreich. Diese sollte jedoch nicht lange dauern. Als die Beamten den Verkehrsteilnehmer stoppten, bemerkten sie gleich, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand. Er weigerte sich jedoch, sich einem Test zu unterziehen. Der Führerschein wurde eingezogen. Zudem wurden dem Fahrer die Schlüssel abgenommen und der Wagen wurde mit einem Hemmschuh immobilisiert.

 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Echternach kam es am Mittwochmorgen bei Arbeiten am neuen Brückenübergang zu einem tödlichen Arbeitsunfall. Die Brücke bleibt bis Freitag für den Verkehr gesperrt.
Nach e puer Fotoen vun der Onglecksplatz. / Foto: Guy SEYLER
Rettungsdienste im Einsatz
Die Rettungsdienste kamen in den vergangenen Stunden gleich mehrmals wegen Unfällen zum Einsatz. In Kirchberg wurde eine Person von einem Bus angefahren, bei Itzig verunglückte ein Fahrer.
Die Rettungsdienste mussten gleich mehrmals in den Einsatz.
Ein Kind wurde am Samstag in Stadtbredimus von einem Fahrzeug erfasst und leicht verletzt. Starke Rauchentwicklung und eine Evakuierung gab es bei einem Kellerbrand in der Hauptstadt.
Bei einem Brand in der Rue Sigismond wurde die starke Rauchentwicklung rasch eingedämmt.