Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fahrer ohne Führerschein und betrunken: Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei
Lokales 12.09.2017 Aus unserem online-Archiv

Fahrer ohne Führerschein und betrunken: Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

In Esch/Alzette lieferte sich am Montagabend gegen 23.30 Uhr ein Fahrer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Fahrer ohne Führerschein und betrunken: Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

In Esch/Alzette lieferte sich am Montagabend gegen 23.30 Uhr ein Fahrer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.
Foto: Steve Remesch
Lokales 12.09.2017 Aus unserem online-Archiv

Fahrer ohne Führerschein und betrunken: Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

Cheryl CADAMURO
Cheryl CADAMURO
Ein Fahrer versucht am Montagabend, vor der Polizei zu flüchten. Doch auch das Missachten von roten Ampeln, Rasen durch den Gegenverkehr und Rammen eines Polizeiwagens verhelfen ihm nicht zum Erfolg.

(che) - In Esch/Alzette lieferte sich am Montagabend gegen 23.30 Uhr ein Fahrer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Wie die Polizei berichtet, näherte sich ein blauer BMW mit erhöhter Geschwindigkeit einem Verkehrskontrollposten in der Rue de Luxembourg. Zunächst reagierte er auf die Haltezeichen der Beamten, doch entschloss sich dann kurzerhand dazu, mit stark erhöhter Geschwindigkeit zu flüchten.

Die Polizisten folgten dem Flüchtigen, der mehrere rote Ampeln missachtete, Verkehrsinseln überfuhr und durch den Gegenverkehr raste, mit Blaulicht und Sirene. Der Mann versuchte zudem, das Polizeifahrzeug zu rammen und floh schließlich Richtung Frankreich. Die Verfolgung musste abgebrochen werden.

Eine groß anlegte Fahndung ermöglichte es schließlich, den flüchtigen BMW kurze Zeit später ausfindig zu machen. Auf der A13 fuhr der BMW teilweise mit über 180 km/h. In Höhe der Autobahnbaustelle bremste eine Patrouille, welche vor dem BMW fuhr, den Verkehr ab, so dass es zu einem kleinen Stau kam.

Zwei Polizeistreifen, welche sich hinter dem BMW befanden, versperrten indes den Fluchtweg.

Der Fahrer kam der Aufforderung, sein Gefährt zu verlassen, nicht nach. Beide Insassen mussten in Handschellen gelegt und zur Dienststelle verbracht werden.

Es stellte sich heraus, dass bis Juni 2018 ein Fahrverbot gegen den Fahrer  bestand und das Fahrzeug mit falschen Erkennungstafeln versehen war. Desweiteren stand der Mann unter Alkoholeinfluss.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.





Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Autofahrer entzieht sich Polizeikontrolle
Am Montagabend versuchte erneut ein Fahrer, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen. Bei ähnlichen Vorfällen kam es vor wenigen Tagen zu tödlichen Zwischenfällen in Bonneweg und Lausdorn.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.