Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fahndung nach Unfall im Raum Hobscheid eingestellt
Lokales 20.05.2019

Fahndung nach Unfall im Raum Hobscheid eingestellt

Das verdächtige Auto landete neben der Straße im Gebüsch.

Fahndung nach Unfall im Raum Hobscheid eingestellt

Das verdächtige Auto landete neben der Straße im Gebüsch.
Foto: Police Grand-Ducale
Lokales 20.05.2019

Fahndung nach Unfall im Raum Hobscheid eingestellt

Die Polizei fahndete am Montagmorgen nach mehreren Personen, die mit ihrem Fahrzeug in einen Unfall verwickelt waren und geflüchtet sind.

(TJ/SC) - Am Montagmorgen ereignete sich gegen 7.45 Uhr zwischen Hobscheid und Kreutzerbuch ein Unfall.

Die Insassen eines der Unfallfahrzeuge - ein dunkelblauer Peugeot 508 - ergriffen nach der Kollision die Flucht. Zudem stellte man fest, dass die französischen Nummernschilder des Wagens gefälscht waren.

Die Insassen machten sich nach dem Unfall aus dem Staub.
Die Insassen machten sich nach dem Unfall aus dem Staub.
Foto: Police Grand-Ducale

Aus diesem Grunde ging die Polizei erst fälschlicherweise davon aus, dass es sich bei den flüchtigen Insassen um eine Einbrecherbande handele. Die Fahndung im Rahmen des verunfallten Fahrzeuges zwischen Hobscheid und Kreuzerbuch wurde inzwischen eingestellt. Der Fahrer konnte seitens der Polizei ermittelt werden.

Im Laufe des Morgens stellte sich heraus, dass das verunfallte Fahrzeug nicht im Zusammenhang mit einem Einbruch stand. Aufgrund eines Verdachtes auf gefälschte Fahrzeugdokumente wurden jedoch weitere Ermittlungen eingeleitet.  



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Place de la Gare: Die Lösung liegt so nahe
Mit dem Fahrrad am hauptstädtischen Bahnhof vorbeizufahren, ist seit der Umstellung der Verkehrsführung zu einem gefährlichen Unterfangen geworden. Doch es gibt eine Möglichkeit, die Situation schnell zu entschärfen.