Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Exemo: R'n'B, Soul und Funk aus Luxemburg
Exemo mit Band und Tänzerinnen bei der Vorstellung des Albums in der Rockhal.

Exemo: R'n'B, Soul und Funk aus Luxemburg

Foto: Claude Piscitelli
Exemo mit Band und Tänzerinnen bei der Vorstellung des Albums in der Rockhal.
Lokales 15.03.2012

Exemo: R'n'B, Soul und Funk aus Luxemburg

Anfang Februar hat der Luxemburger Nachwuchsmusiker Exemo sein Debüt-Album „Das Blut In Meinen Adern“ in der Rockhal vorgestellt. Rund 150 Besucher wollten den Interpreten des „De Jangli“ live sehen, denn es war der erste Auftritt mit Band des nun 22-jährigen Musikers, Songwriters und Sänger.

(C./jw) - Anfang Februar hat der Luxemburger Nachwuchsmusiker Exemo sein Debüt-Album „Das Blut In Meinen Adern“ in der Rockhal vorgestellt. Rund 150 Besucher wollten den Interpreten des „De Jangli“ live sehen, denn es war der erste Auftritt mit Band des nun 22-jährigen Musikers, Songwriters und Sänger.

Schon sehr früh begann „Exemo“ alias Jonathan R. aus Luxemburg-Stadt mit der Musik und mit den Songs des aktuellen Albums, das in den letzten drei Jahren entstanden ist. „Einige der Songs schrieb ich während meines Studiums in Köln, dort lebte ich drei Jahre“, so Exemo. Aus 27 Stücken konnte der R'n'B, Soul und Funk-Pop-Musiker auswählen. „Ich habe die Lieder alle selber geschrieben, eingespielt und gemixt, lediglich für’s Mastern sind wir nach Berlin gegangen“ erklärt Exemo. Außer dem Song „De Jangli, welcher im Rahmen des Projektes „Planet Luxembourg Reloaded 2010“ entstand, sind alle Texte in deutscher Sprache.

„Deutsch ist deswegen meine bevorzugte Sprache, weil ich lange in Deutschland gelebt habe und weil es mein Ziel ist, auch im deutschsprachigen Raum erfolgreich zu werden“, antwortet Exemo auf die Frage nach der Sprachwahl. Live wurde er von einer fünfköpfigen Band begleitet. Alle auf der Bühne blicken auf jahrelange Musikerfahrung zurück.

Arbeiten am internationalen Album

Drummer Pascal Den Tandt spielt seit über 20 Jahren in einer der erfolgreichsten Coverbands der Region. Marco Lehnertz (Keys) und DJ Upset (Turntables) wirkten unter anderem bei Chock-A-Block mit und standen auch schon als Doubles für die Söhne Mannheims auf der Bühne und vor der Kamera. Mario Gennen (Guitar) und Francis Keto (Bass) standen mit Bands wie Crossing, Chock-A-Block oder den Emergenza-Finalisten 2005 “Elysis Hyt” auf der Bühne.

Beim Song „Jetzt ist der Moment“ wurde Exemo von einem Kinderchor der Merscher Maison Relais begleitet. Last but not least sollte man aber auch die Tänzerinnen und die Beatboxer „Humanmics“ nicht vergessen, die das Publikum richtig in Stimmung brachten. Alles in allem eine gelungene Show!

Zur Zeit ist Exemo in Berlin und bereitet die Produktionsarbeiten am ersten internationalen Album vor und Anfang März dreht er das Video zu „De Jangli“. Für Mai 2011 bis September 2011 ist eine ausgedehnte Club- und Festivaltour durch den deutschsprachigen Raum in Vorbereitung.