Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Europaschule Kirchberg: Junge Frau durch Messerstich verletzt
Lokales 23.02.2021

Europaschule Kirchberg: Junge Frau durch Messerstich verletzt

Der Vorfall ereignete sich vor der Europaschule am Boulevard Konrad Adenauer in Kirchberg.

Europaschule Kirchberg: Junge Frau durch Messerstich verletzt

Der Vorfall ereignete sich vor der Europaschule am Boulevard Konrad Adenauer in Kirchberg.
Foto: Serge Waldbilig / LW-Archiv
Lokales 23.02.2021

Europaschule Kirchberg: Junge Frau durch Messerstich verletzt

Bei einer Auseinandersetzung zwischen drei Jugendlichen vor der Europaschule in Kirchberg ist am Montag ein 18-jähriges Mädchen in den Brustkorb gestochen worden.

(str) - Vor der Europaschule in Kirchberg ist es Informationen des „Luxemburger Wort“ zufolge am Montag kurz vor 17 Uhr zu einem Zwischenfall mit blutigem Ausgang gekommen. 

Vorliegenden Erkenntnissen zufolge hatte zunächst ein 17-jähriger Mann vor dem Schulgebäude am Boulevard Konrad Adenauer Streit mit einem 18-jährigen Mädchen gesucht und dieses mit Worten und Gesten provoziert. 

Daraufhin habe übereinstimmenden Quellen zufolge dann der Freund des Mädchens, ein 20-Jähriger, ein Messer gezogen und den Störenfried bedroht. 

Es kam zu einer Rangelei, die damit endete, dass die junge Frau einen Messerstich in der Brust erlitt. Sie wurde noch vor Ort notärztlich behandelt und anschließend im Krankenhaus notoperiert. Es bestehe keine Lebensgefahr, heißt es.

Der Freund des Opfers wurde an Ort und Stelle von der Polizei angetroffen, der andere Tatbeteiligte wurde kurze Zeit später gestellt. 

Die Pressestelle der Justiz bestätigte den Vorfall auf LW-Nachfrage am Dienstagnachmittag und kündigte eine Pressemitteilung an. Diese wurde kurz vor 16 Uhr von der Polizei veröffentlicht und deckt sich mit den LW-Informationen. 


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.