Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Esch in Feierlaune
Lokales 17 2 Min. 22.06.2019

Esch in Feierlaune

Erbgroßherzog Guillaume und Prinzessin Stéphanie nahmen sich viel Zeit, um die Leute zu begrüßen und mit ihnen ein paar Worte zu wechseln.

Esch in Feierlaune

Erbgroßherzog Guillaume und Prinzessin Stéphanie nahmen sich viel Zeit, um die Leute zu begrüßen und mit ihnen ein paar Worte zu wechseln.
Foto: Guy Wolff
Lokales 17 2 Min. 22.06.2019

Esch in Feierlaune

Anne Julie HEINTZ
Anne Julie HEINTZ
Traditioneller Besuch am Vorabend des Nationalfeiertags von Erbgroßherzog Guillaume und Prinzessin Stéphanie in Esch.

Als am Samstag das erbgroßherzogliche Paar durch die Straßen von Esch zog, wimmelte es dort nur so von begeisterten Schaulustigen. Überall wurden kleine rot-weiß-blaue Fähnchen hin und her geschwungen, die Zuschauer winkten Erbgroßherzog Guillaume und Prinzessin Stéphanie zu und kleine Kinder schauten sie mit großer Bewunderung an.

Es ist inzwischen Tradition, dass das Paar am Vorabend des Nationalfeiertags der Stadt Esch einen Besuch abstattet. Und wie jedes Jahr, lag auch dieses Mal eine festliche Stimmung in der Luft. Um 17 Uhr wurde das erbgroßherzogliche Paar auf dem Brillplatz von Bürgermeister Georges Mischo, dem Escher Schöffenrat sowie den Ministern Felix Braz und Taina Bofferding empfangen. Auch eine ganze Reihe von Abgeordneten wohnten dem offiziellen Empfang bei, darunter Mars Di Bartolomeo, Marc Spautz und Eugène Berge.


Alles zum Nationalfeiertag 2019
Hier finden Sie alle Bilder, Berichte und Videos rund um den Nationalfeiertag 2019.

Musikalisch wurde der Empfang von der Escher Harmonie Municipale begleitet. Weil das nationale Resistenzmuseum auf dem Brillplatz zurzeit renoviert wird und das davor stehende "Monument aux Morts“ nicht zugänglich ist, versammelten sich das erbgroßherzogliche Paar und die geladenen Gäste dieses Jahr inmitten des Brillplatzes vor dem Blumenkranz, anstatt vor dem "Monument aux Morts".

Anschließend formierte sich ein Festzug, der sich durch die Alzettestraße bis zum Rathausplatz bewegte. Erbgroßherzog Guillaume und Prinzessin Stéphanie nahmen sich viel Zeit, um mit den Leuten zu reden, die für die Feierlichkeiten den Weg in das Stadtzentrum von Esch aufgesucht hatten. Sie gaben ihnen die Hand, nahmen kleine Geschenke entgegen und wechselten ein paar Worte.

Rund 40 Vereine waren zudem stolz und geehrt, am Festzug teilnehmen zu dürfen. Von der Tribüne vor dem Rathaus aus sahen Erbgroßherzog Guillaume und Prinzessin Stéphanie anschließend den ehrgeizig einstudierten Auftritten der Vereinsmitglieder zu, bevor es für die traditionelle Ansprache von Bürgermeister Georges Mischo in das Rathaus hineinging. Er blickte auf die vergangenen Monate zurück, in denen viel geleistet worden sei und appellierte daran, die demokratischen Werte stets hochzuhalten. Auch beteuerte er jeden Tag im Einsatz zu sein, um seine Stadt noch lebenswerter zu gestalten.

Im Anschluss besuchte die Gesellschaft, angeführt vom erbgroßherzoglichen Paar, das Volleksfest auf dem Rathausplatz.

Einen emotionalen Moment gab es, als das erbgroßherzogliche Paar das traditionelle Lagerfeuer der Pfadfinder anzündete. Ein Bild des kürzlich verstorbenen Großherzogs Jean und Großherzogin Joséphine-Charlotte war für diesen besonderen Akt aufgerichtet worden. Erbgroßherzog Guillaume und Prinzessin Stéphanie waren sichtlich gerührt von dieser Geste.

Als das Paar anschließend zu den Festlichkeiten in die Hauptstadt aufbrach, wurde auf dem Rathausplatz das traditionelle Volleksfest eingeläutet.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Frage des Wochenendes
Sonntag ist Nationalfeiertag. in allen Gemeinden finden Feiern und Gedenkzeremonien statt - allen voran das Volksfest mit Feuerwerk in der Hauptstadt und die Zeremonien am Sonntag. Nehmen Sie daran teil?
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.