Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Esch, der Pitcher und Corona
Lokales 3 3 Min. 31.08.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Esch, der Pitcher und Corona

Wo sich vor der Pandemie zahlreiche Partygänger tummelten, sitzen nun bei gutem Wetter vergleichsweise wenige Stammkunden und lassen sich ein Bier vom Pitcher-Personal kredenzen. Vorerst geht die Rechnung auf. Ob das auch im Winter so bleibt, ist ungewiss.

Esch, der Pitcher und Corona

Wo sich vor der Pandemie zahlreiche Partygänger tummelten, sitzen nun bei gutem Wetter vergleichsweise wenige Stammkunden und lassen sich ein Bier vom Pitcher-Personal kredenzen. Vorerst geht die Rechnung auf. Ob das auch im Winter so bleibt, ist ungewiss.
Foto: Lex Kleren
Lokales 3 3 Min. 31.08.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Esch, der Pitcher und Corona

Luc EWEN
Luc EWEN
"Der Pitcher ist nun immer voll, wirft aber nur noch die Hälfte ab", sagt der Wirt der Kultkneipe. Corona hat auch hier Spuren hinterlassen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Esch, der Pitcher und Corona“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Esch, der Pitcher und Corona“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein Escher Unikum
Künstler, Politiker, Pitcher-Gänger, Kollektiv Cueva oder früher auch Rouden Théid: Egal unter welcher Bezeichnung man ihn kennt, nach ein paar Schritten mit ihm durch die Uelzechtstrooss ist klar: In Esch gehört Théid Johanns zur Familie.
Künstler Théid Johanns in seinem Stammlokal Pitcher in Esch.
«Mär sinn Escher»: Regards inversés
A Esch/Alzette aussi, la venue et la présence de réfugiés provoquent des craintes et des questions. Le projet «Mär sinn Escher» veut changer les choses. Et pourquoi pas oser quelques manifestations culturelles pour s'attaquer au problème?
3.10. Kultur / PK Projet Mär sinn Escher /  Foto:Guy Jallay
Einkaufsstadt Esch/Alzette: "Rives de Clausen" für den Brill
Der Escher Geschäftsverband will jüngere Kunden anziehen und Schwachpunkte der Stadt mit der längsten Fußgängerzone des Landes ausbessern. Dazu gehört die Brillstraße, wo eine neue Ausgehmeile nach Vorbild der "Rives de Clausen" entstehen soll.
EInst war die Brillstraße für ihren mediterranen Flair bekannt. Mancherorts, wie auf Höhe dieser Pizzeria, strahlt sie den auch heute noch aus.