Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Esch/Alzette: Mit der Seilbahn von Esch nach Belval?
Lokales 2 Min. 13.10.2016

Esch/Alzette: Mit der Seilbahn von Esch nach Belval?

Mit der Seilbahn nach Belval? Warum nicht, sagt Schöffe Jean Tonnar.

Esch/Alzette: Mit der Seilbahn von Esch nach Belval?

Mit der Seilbahn nach Belval? Warum nicht, sagt Schöffe Jean Tonnar.
Foto: Shutterstock
Lokales 2 Min. 13.10.2016

Esch/Alzette: Mit der Seilbahn von Esch nach Belval?

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Schöffe Jean Tonnar schwebt die Idee vor, das Escher Zentrum mit Belval per Seilbahn zu verbinden.

(na) - Eigentlich war der Escher Kulturschöffe Jean Tonnar vom Radio 100,7 eingeladen worden, um über die Escher Kandidatur zur europäischen Kulturhauptstadt 2020 zu sprechen. Fast nebenbei erwähnte er eine Idee, die ihm seit längerem vorschwebt: die einer Seilbahn zwischen dem Escher Zentrum und Belval.

"Eine Touristenattraktion"

Seitdem hört sein Telefon nicht mehr auf zu klingeln, erzählte er am Donnerstag auf Nachfrage. Die Argumente für eine Seilbahn wiederholt er aber gerne. „Sie ist ökologisch, schnell und würde eine Touristenattraktion darstellen“.

Kabinen für acht bis zehn Personen

Dass die Idee aus der Luft gegriffen sei, lässt er nicht gelten. So war der Escher Schöffenrat in Koblenz, um sich die dortige Seilbahn anzuschauen. „Es sollten aber nicht so große Kabinen sein, sondern kleinere für acht bis zehn Leute“.

Fahrräder und Rollstühle sollen auch hinein passen. Eine Machbarkeitsstudie soll nun realisiert werden. Kriterien sind, dass die Linie möglichst gerade sein soll, aber nicht über Häuser führen darf.

ArcelorMittal-Werk ist kein Hindernis

Bezüglich der Passage über das ArcelorMittal-Werk erklärt Jean Tonnar, dass sie hier über die Trasse verlaufen könne, die auch für den Kulturlauf benutzt wurde. Auch habe er bereits Gespräche mit Verantwortlichen von ArcelorMittal geführt. Diese sähen ein Transportmittel wie eine Seilbahn sogar lieber, als einen neuen Weg am Werk vorbei: „Weil man hier nicht aussteigen kann“, so Tonnar.

Höherer Takt als der Zug

Darauf angesprochen, dass der Zug bereits im Viertelstundentakt den Escher Bahnhof mit Belval verbindet, entgegnet Jean Tonnar, dass die Gondeln viel öfter fahren würden. "Bei einem Konzert in der Rockhal könnte dies alle drei Minuten der Fall sein". Außerhalb von Spitzenstunden könne man die Kapazität drosseln.

Erweiterung zur Industriebrache Schifflingen

Auch könnte die Seilbahn weiter zur Industriebranche des Schifflinger Werks führen. "Deshalb ist es wichtig, sich jetzt bereits damit auseinander zu setzen, bevor dort alles verbaut ist". Würde ein Parkplatz gebaut, könnte Belval innerhalb weniger Minuten per Luft erreicht werden.

Die Machbarkeitsstudie soll nun nicht nur technische Fragen beantworten, sondern auch die der Kosten. Wobei nicht der eigentliche Bau, sondern der Unterhalt entscheidend sein wird. Sollte das Projekt realisierbar sein, wäre das Ziel, sie für das Kulturjahr  - vorausgesetzt die Escher Kandidatur wird angenommen -  2022 einsetzen zu können.

Seilbahn als Transportmittel

Jean Tonnar ist aber nicht der einzige, dem eine Seilbahnidee vorschwebt. Auch der Architekt Gilbert Ballini hat sich bereits mit dem Gedanken auseinandergesetzt und erste Pläne entworfen. Er sieht eine Seilbahn als Möglichkeit, um den Verkehr in Esch zu entlasten."Es wäre eher ein Transportmittel als eine Attraktion", so Ballini.

Möglich wäre eine Trasse, die über frühere Werkswege - wie zum Beispiel die zur  Hochofengasröhre - führen würde. So könnte nicht nur das Stadtzentrum mit Belval, sondern zum Beispiel auch ein Zwischenstopp beim zukünftigen Südspidol errichtet werden.

Er sei gespannt auf die Machbarkeitsstudie so Gilbert Ballini - und zuversichtlich, was eine Realisierung anbelangt.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Esch 2022: Die Zeit drängt
Wer wird Generalkoordinator und wer wird künstlerischer Leiter der Europäischen Kulturhauptstadt Esch 2022? An diesem Freitag finden erste Vorstellungsgespräche statt. Eine Entscheidung soll schnell getroffen werden.
Logo Esch Kulturhaaptstaad - Photo : Pierre Matgé
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.