Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Esch/Alzette: Haus der Großregion öffnet seine Türen
Das neue Haus der Großregion wird am Mittwoch in Esch/Alzette eingeweiht.

Esch/Alzette: Haus der Großregion öffnet seine Türen

Foto: Luc Ewen
Das neue Haus der Großregion wird am Mittwoch in Esch/Alzette eingeweiht.
Lokales 17.06.2015

Esch/Alzette: Haus der Großregion öffnet seine Türen

Am Mittwoch wird das neue "Maison de la grande Région" eingeweiht. Acht Institutionen werden sich künftig dort um die Belange der Bürger aus der Großregion kümmern.

(ml) - Elf Millionen Menschen leben derzeit in der Großregion. Neben dem Saar-Lor-Lux Raum gehören auch Rheinland-Pfalz, Wallonien und die deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens dazu. In Esch-Alzette wird am Mittwoch das neue Haus der Großregion eröffnet.

Künftig werden acht Institutionen mit insgesamt 28 Mitarbeitern in die neuen Räumlichkeiten einziehen, darunter das Sekretariat des Gipfels der Großregion, die Euroregio SaarLorLux, das Espace Culturel Grand Region, und die Netzwerke QuattroPole und Tonicités.

Bereits Ende der 1990er Jahre war ein erstes Haus der Großregion auf zwei Stockwerken in Luxemburg-Stadt in der Rue Notre-Dame eröffnet worden. Die neue Anlaufstelle in Esch/Alzette bietet wesentlich mehr Platz.