Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kurzmeldungen Lokales 12.06.2019

Esch/Alzette: Alkohol am Steuer

(sas) - Als Polizeibeamte am Dienstagmorgen kurz vor 8 Uhr in der Rue de Belval in Esch/Alzette den Fahrer eines Lieferwagens kontrollierten, stellten sie fest, dass er nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Atemlufttest war positiv, der Führerschein wurde eingezogen und Strafanzeige erstellt.

Heute

Kurzmeldungen Lokales Vor 46 Minuten

Sonntagnacht: Betrunkene Autofahrer im Süden unterwegs

(sas) - Ein offensichtlich alkoholisierter Autofahrer fiel Polizeibeamten in der Nacht zu Sonntag gegen 2 Uhr in der Rue Berwart in Esch/Alzette auf. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass dem Betrunkenen bereits ein Fahrverbot ausgesprochen worden war. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Gegen 4.45 Uhr wurde in Düdelingen ein weiterer betrunkener Fahrer aus dem Verkehr gezogen, er musste seinen Führerschein sofort abgeben.

Kurzmeldungen Lokales Heute um 08:04

Drei Unfälle mit Verletzten

Am Samstagabend um 20.20 Uhr stürzte ein Motorradfahrer in der Rue du Fossé in Bissen und wurde verletzt. In der Nacht zum Sonntag gegen 1.20 Uhr wurde ein Autofahrer verletzt, als er in der Rue de Pétange in Niederkorn gegen ein am Fahrbahnrand geparktes Auto stieß. Kurz vor 3 Uhr kam es auf der Autobahn A6 in Richtung Luxemburg zwischen Helfent und dem Zessinger Kreuz zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen. Dabei wurde eine Person verletzt.

Gestern

Kurzmeldungen Lokales 15.06.2019

Alkoholkontrollen von Freitag auf Samstag

In Ettelbrück, Hoscheid-Dickt und in Diekirch wurden zwischen 23 und 3 Uhr morgens 520 Autofahrer von der Polizei gestoppt und mussten sich einem Alkoholtest unterziehen. In zehn Fällen war der Test positiv: Acht Strafverfahren wurden eingeleitet, zwei Autofahrer kamen mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung davon.

Zwischen 22.30 und Mitternacht mussten sich in der Route d'Arlon in Capellen 75 Autofahrer einem Alkoholtest unterziehen. In drei Fällen war der Test positiv, zwei Strafverfahren wurden eingeleitet.

Kein einziger Führerschein wurde eingezogen.

Kurzmeldungen Lokales 15.06.2019

Motorradfahrer gestürzt

Um 11.30 Uhr zog sich ein Motorradfahrer in der Rue de Mersch in Fels bei einem Sturz mit seinem Bike Verletzungen zu.

Kurzmeldungen Lokales 15.06.2019

Mehrere Brände am Samstag

Gegen 13.35 brannte auf einem Campingplatz  in der Rue de la Sûre in Dillingen ein Wohnwagen. Zwei Personen wurden verletzt. 

Kurz vor 14.30 Uhr brannte auf dem CR132 in Höhe Bech-Michelshaff ein Traktor, verletzt wurde niemand. In Wahlhausen brannte kurz vor 16 Uhr eine Jagdhütte. Auch hier wurde niemand verletzt.

Kurzmeldungen Lokales 15.06.2019

Brand in Ettelbrücker Klinik

(vb) - Im neuropsychiatrischen Krankenhaus in Ettelbrück ist es am Freitagabend zu einem Brand gekommen. Im dritten Stock war in einem Raum ein Feuer ausgebrochen.

Die Patienten des Gebäudes wurden unverzüglich in den Hof der Anstalt evakuiert. Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Patienten. Alle Bewohner konnten nach dem Einsatz erneut zurück auf ihre Zimmer. In einer eingeleiteten Untersuchung muss die Brandursache ermittelt werden.

Kurzmeldungen Lokales 15.06.2019

Vier Jugendliche ausgeraubt

(vb) - Eine Stunde lang sind vier Jugendliche am Freitagabend im Parc Monterey von vier Männern gewaltsam festgehalten worden. Sie mussten ihre Wertgegenstände abgeben.

Nach Polizeiangaben bedrohten die Täter die Jugendlichen und zwangen sie, Handys, Bargeld sowie Bankkarten auszuhändigen. Eines der Opfer musste einen Täter zum Geldautomaten begleiten und Geld abheben.

Vorgestern

Erstmals wieder Messe in Notre-Dame

(dpa) - Zwei Monate nach dem Großbrand von Notre-Dame findet am Samstagabend (18.00 Uhr) erstmals wieder eine Messe in der Kathedrale statt. Der Pariser Erzbischof Michel Aupetit wird den Gottesdienst gemeinsam mit anderen Priestern und den Gläubigen zelebrieren. Aus Sicherheitsgründen werden nur zwischen 20 bis 30 Menschen erwartet. Die Messe soll in der Kapelle am östlichen Ende der weltberühmten Pariser Kathedrale hinter dem Hochaltar stattfinden.

Notre-Dame war bei dem einem verheerenden Brand Mitte April schwer beschädigt worden - das Dach wurde weitgehend zerstört, der Vierungsturm stürzte ein. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron versprach, die Kathedrale solle innerhalb von fünf Jahren wieder aufgebaut werden. Die Diözese kündigte an, sobald es aus Sicherheitsgründen möglich sei, einen Andachtsraum auf dem Vorplatz der Kirche zu errichten. Dort sollen Gläubige auch die Beichte ablegen können.


Kurzmeldungen Lokales 14.06.2019

Sportboot sinkt im Hafen Schwebsingen

(tom) - Am Freitag gegen 16.20 Uhr wurde der Feuerwehr gemeldet, dass ein Boot im Schwebsinger Freizeithafen im Begriff sei zu sinken. Die Rettungstaucher der Feuerwehr konnten zusammen mit Einsatzkräften aus Remich und Schengen verhindern, dass es zu einer Wasserverschmutzung kam. Das Boot konnte gehoben und an Land gebracht werden. Im Einsatz waren 26 Feuerwehrleute sowie das Wasserwirtschaftsamt und die Police Grand-ducale. 

Kurzmeldungen Lokales 14.06.2019

Luxemburg: Mit Fußtritten gegen den Kopf

(sas) - In der Nacht auf Freitag beobachteten Polizeibeamte gegen 4.30 Uhr wie ein Mann im Bahnhofsviertel in Luxemburg-Stadt einem am Boden liegenden Mann mit den Füßen ins Gesicht trat. Der Angreifer ließ sich auch von den herbeieilenden Polizisten nicht von weiteren Fußtritten abhalten. Die Polizisten konnten den alkoholisierten Schläger überwältigen. Bei der Überprüfung der Personalien der Beteiligten, stellte sich dann heraus, dass das Opfer wegen einer offenstehenden Haftstrafe zur nationalen Fahndung ausgeschrieben war - er wurde ins Gefängnis gebracht. Der vermeintliche Angreifer wurde zur Polizeidienststelle gebracht und beruhigte sich auf dem Weg dahin nicht: Er schlug im Polizeiwagen gegen die Tür und bedrohte die Beamten. Da er damit auch auf der Wache nicht aufhörte, verbrachte er den Rest der Nacht in der Ausnüchterungszelle. Gegen ihn wurde Strafanzeige erstellt.

Männer feiern auf der Gay-Pride-Parade in Tel Aviv.
Kurzmeldungen Panorama 14.06.2019

Rund 250.000 feiern bei Gay-Pride-Parade in Tel Aviv

(dpa) - Rund 250.000 Menschen haben nach Angaben der Stadt am Freitag bei der Gay-Pride-Parade in Tel Aviv gefeiert. Die Teilnehmer forderten gleiche Rechte für Schwule, Lesben, Bi- und Transsexuelle (LGBT). "Wir haben es alle verdient, unsere Stimmen zu erheben, zu kommen und zu sagen, dass nach dem langen Weg, den wir gegangen sind, immer noch viel zu tun ist", sagte Tel Avivs Bürgermeister Ron Chuldai laut der Nachrichtenseite "ynet". "Ich verspreche euch, dass wir nicht aufgeben werden und dass wir weiter kämpfen werden, bis wir die volle Gleichberechtigung im Staat Israel sehen."

Als internationaler "Pride-Botschafter" kam der amerikanische Comedian Neil Patrick Harris nach Tel Aviv, der unter anderem aus der Serie "How I Met Your Mother" bekannt ist. Die Teilnehmer zogen von der Innenstadt an den Strand, wo auch Netta Barzilai, ESC-Gewinnerin von 2018, auftreten sollte.

Hunderte Polizisten sicherten die Veranstaltung. Zunächst gab es keine Berichte über Vorkommnisse. Vor vier Jahren hatte ein strengreligiöser Jude bei der Gay-Pride-Parade in Jerusalem eine 16-Jährige erstochen. Ein Gericht verurteilte den Mörder später zu lebenslanger Haft plus 31 Jahre.

Israel ist in den vergangenen Jahrzehnten deutlich toleranter gegenüber Homosexualität geworden. Gleichgeschlechtliche Paare können jedoch nicht heiraten, und es gibt Probleme bei Adoption und Leihmutterschaft. Strengreligiöse Parteien haben großen Einfluss in der Regierung von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Sie lehnen Gesetzesänderungen zugunsten von Schwulen und Lesben ab, weil sie dies als Verstoß gegen jüdische religiöse Gebote ansehen.

Kurzmeldungen Panorama 14.06.2019

Schlecht geschlafen: Rentner ruft die Polizei

(dpa/lrs) - Die Unzufriedenheit eines aus Mainz kommenden Rentners über seine Nacht in einem oberfränkischen Hotel ist zu einem Fall für die Polizei geworden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, beschwerte sich der 81-Jährige an der Rezeption des Hotels in Marktredwitz, er habe schlecht geschlafen. Deshalb weigerte er sich, die Rechnung zu begleichen. Außerdem sei er mit weiteren Leistungen nicht zufrieden gewesen, unter anderem fand er die Parkgebühr zu teuer. Erst als die Beamten anrückten, zahlte der Mann.

Wegen des Polizeieinsatzes musste der 81-Jährige am Mittwoch zu allem Übel auch noch mit der Bahn zurück nach Mainz fahren. Der Polizei fiel auf, dass der Mann trotz Fahrverbots mit seinem Auto von Rheinland-Pfalz nach Franken gefahren war. Den Rentner erwarten Anzeigen, ihm werden Betrug und Fahren trotz Fahrverbots vorgeworfen.

Kurzmeldungen Lokales 14.06.2019

Luxemburg-Stadt: Bewaffneter Überfall vor Geldautomat

(SC) - Am Mittwochabend gegen 20 Uhr trug sich in Luxemburg-Stadt ein bewaffneter Überfall vor einem Geldautomaten zu. Nachdem ein Mann an dem Automaten Geld abgehoben hatte, wurde er plötzlich von einem Mann mit einem Messer bedroht. Der Täter forderte sein Opfer auf, ihm das Geld auszuhändigen und stahl zudem das Mobiltelefon des Mannes.

Der Dieb konnte in unbekannte Richtung flüchten. Die Polizei Luxemburg ermittelt in dem Fall.

Kurzmeldungen Lokales 14.06.2019

Mit Drogen erwischt: Zwei Männer kommen in Abschiebehaft

(SC) - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag fielen der Polizei in der Rue Joseph Junck im städtischen Bahnhofsviertel gegen 2.15 Uhr zwei Männer auf, die augenscheinlich Drogen konsumiert hatten. Bei einer anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die beiden Männer tatsächlich unter Drogeneinfluss standen. In ihrem Besitz fanden sich außerdem geringe Mengen Haschisch und Kokain.

Bei einer Prüfung der Personalien stellte sich heraus, dass sich die beiden Männer illegal im Großherzogtum aufhielten. Nach Rücksprache mit der Fremdenpolizei und dem Außenministerium erfolgte vorerst eine zwangsweise Einweisung in einer Ausreiseeinrichtung.

Zwei Tote bei Absturz von vietnamesischem Militärflugzeug

(dpa) - Beim Absturz eines vietnamesischen Militärflugzeugs sind am Freitag die beiden Piloten ums Leben gekommen. Der Kampfjet verunglückte nach Angaben der staatlich gelenkten Presse bei einem Übungsflug im Süden des Landes. Das Online-Portal Vnexpress berichtete, das Flugzeug sei aus ungeklärter Ursache in der Nähe des Suoi-Tan-Sees auf ein Feld gestürzt. Zum Alter der Piloten und zum Typ der Unglücksmaschine machten die Behörden zunächst keine Angaben.

Das südostasiatische Land gehört zu den wenigen Staaten mit einer kommunistischen Einparteienregierung. Das Militär hat in Vietnam großen Einfluss.