Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Esch 2022: Eine Kandidatur, viele Kandidaten
Lokales 4 Min. 23.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Esch 2022: Eine Kandidatur, viele Kandidaten

Viel Enthusiamus, wie hier beim "Terres Rouges Festival" 2014, war anfangs in der Akte Kulturhauptstadt nicht bei allen Südgemeinden zu spüren.

Esch 2022: Eine Kandidatur, viele Kandidaten

Viel Enthusiamus, wie hier beim "Terres Rouges Festival" 2014, war anfangs in der Akte Kulturhauptstadt nicht bei allen Südgemeinden zu spüren.
Foto: Sam Flammang
Lokales 4 Min. 23.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Esch 2022: Eine Kandidatur, viele Kandidaten

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Montag ist Stichtag für die Abgabe des Kandidaturdossiers zur europäischen Kulturhauptstadt 2022. Ein Dossier das in den vergangenen Monaten zum Teil mühsam erarbeitet wurde. Ein Rückblick auf kleinere Reibungen und Kirchturmpolitik.

(na) - Er ist nicht dafür bekannt, vor der großen Bühne zurückzuscheuen. So wunderte es im ersten Augenblick nicht, dass gerade der Differdinger Bürgermeister Roberto Traversini (Déi Gréng) als erster zum Thema Kulturhauptstadt die Hand ausstreckte. Im Juni 2015 sagte er dem LW, dass seine Stadt interessiert sei, gemeinsam mit anderen Südstädten, 2022 die europäische Kulturhauptstadt zu stellen.

Ankündigung als politischer Schachzug

Dieser mediale Vorstoß könnte aber im Nachhinein auch als politischer Schachzug zu verstehen sein ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Esch 2022": Südgemeinden wollen eingebunden werden
Esch/Alzette konnte die EU-Jury von ihrer Kandidatur zur europäischen Kulturhauptstadt überzeugen. Nicht aber alle Partnergemeinden, von denen zuletzt öfters Kritik zu hören war. Dank besserer Kommunikation sollen jetzt die Wogen geglättet werden.