Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Es wird wieder an der Uhr gedreht
Lokales 2 Min. 28.03.2020

Es wird wieder an der Uhr gedreht

Die Zeitumstellung stellt bei vielen Menschen die innere Uhr auf den Kopf.

Es wird wieder an der Uhr gedreht

Die Zeitumstellung stellt bei vielen Menschen die innere Uhr auf den Kopf.
Foto: Chris Karaba
Lokales 2 Min. 28.03.2020

Es wird wieder an der Uhr gedreht

Jeff WILTZIUS
Jeff WILTZIUS
Die Sommerzeit beginnt: In der Nacht zum Sonntag werden die Zeiger eine Stunde vorgestellt, vielleicht ja zum letzten Mal.

Ja, es gibt sie noch, die Zeitumstellung. Am Samstag werden die Zeiger um 2 Uhr nachts auf 3 Uhr vorgestellt. Die Umstellung verkürzt den Sonntag also um eine Stunde, obwohl vor zwei Jahren Millionen von EU-Bürgern für die Abschaffung der Sommer- und Winterzeit gestimmt hatten. 

Ein Rückblick: Die Europäische Kommission hatte im Jahr 2018 über eine Internetbefragung die Bürger um ihre Meinung zur Zeitumstellung gebeten und erhielt 4,6 Millionen Antworten. Eine deutliche Mehrheit war für eine Abschaffung von Winter- und Sommerzeit. Dies jedoch in Europa umzusetzen, könnte sich hinziehen – nicht nur wegen der aktuellen Corona-Pandemie. 


19.6.2018 Luxembourg, ville, Zeitumstellung von Sommerzeit auf Winterzeit, eine Stunde zurücksetzen, von 3Uhr auf 2 Uhr stellen photo Anouk Antony
EU-Minister beraten über Zeitumstellung
Die Verhandlungen über das Ende des Wechsels zwischen Sommer- und Winterzeit in der EU kommen seit Monaten nicht voran.

Das Thema ist nämlich komplexer als gedacht – unter anderem, weil man die drei bisherigen Zeitzonen in Europa möglichst beibehalten will. Allein in Mitteleuropa reicht die große Zeitzone von Polen im Osten bis Spanien im Westen, 17 Staaten sind betroffen. Für die Sommerzeitregelungen gibt es erst seit 1996 in der EU einen einheitlichen Termin. 

Für die Kritiker überwiegt dennoch der negative Aspekt des halbjährigen Drehens am Uhrzeiger: Der Schlafrhythmus gerät durcheinander. Die Gesundheit der Menschen leide unter den Folgen, bestätigen internationale Schlafforscher. 

Länderübergreifende Regelung 

Nach der Befragung der Bürger stimmte im Jahr 2019 das EU-Parlament für eine Abschaffung der Sommerzeitregelungen ab. Die Umstellung solle bis zum Jahr 2021 erfolgen. 

Damit die Änderung in Kraft treten kann, müssten aber auch die EU-Staaten mehrheitlich zustimmen. Doch bei den zuständigen Verkehrsministern gab es dazu bislang keine Übereinkunft. 

Ein Kernproblem: Die EU-Länder sind sich nicht einig darüber, welche Zeit im Anschluss gelten soll. Schließlich sollte im Idealfall länderübergreifend die gleiche festgelegt sein, sonst droht ein Flickenteppich an Zeitzonen in der Europäischen Union. 


26.03.2020, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Das Kunstwerk «Zeitfeld» von Klaus Rinke im Volksgarten. Die Uhren zeigen auf zwei Uhr in der Nacht. Am 29.03. werden die Uhren auf Sommerzeit umgestellt. Foto: Fabian Strauch/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Europa lässt sich Zeit mit der Abschaffung der Zeitumstellung
Die Mitgliedstaaten überlegen noch, welche Zeit nach einer Abschaffung der Umstellung als Standard gelten soll.

Immerhin, die EU-Bürger waren sich 2018 bei der Abstimmung einig: Von den 4,6 Millionen, die abgestimmt hatten, wollten drei Millionen die Sommerzeit behalten. Ebenso in Luxemburg ist die Winterzeit eher unbeliebt. Das zeigte eine Studie des Meinungsforschungsinstituts TNS-Ilres im Jahr 2018. 

Die Schlafmediziner sprechen sich hingegen für eine Beibehaltung der Winterzeit aus. Maßgeblich für die innere Uhr des Menschen sei insbesondere der Blauanteil des Sonnenlichts, welcher als Taktgeber fungiere und aus diesem Grund wichtig für den Wach-Schlaf-Rhythmus sei. Die Rückumstellung auf die Winterzeit sei für die meisten generell leichter wegzustecken, da ein Schlafdefizit vermieden werde. 

Im Laufe dieses Jahres hätte der Verkehrsausschuss und das Plenum des Europäischen Parlaments darüber abstimmen sollen. Doch weder Kroatien als aktuelles Vorsitzland, noch Deutschland, was im zweiten Halbjahr die EU-Präsidentschaft übernimmt, haben derzeit konkrete Pläne daran. Es wird sich also zeigen, wann das jähe Ende der Zeitumstellung kommt.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zeitumstellung ade?
Es ist kompliziert. Die EU-Staaten kommen in Sachen Zeitumstellung kaum voran. Werden sie überhaupt noch eine Lösung finden?
Eigentlich sollte die Zeitumstellung in der EU schon in diesem Jahr Geschichte sein. Stattdessen kommen die Verhandlungen nur langsam voran.
"Keine zwei Zeitzonen für Grenzpendler"
Bei der Entscheidung für die Sommer- oder die Winterzeit ist nach Auffassung der rheinland-pfälzischen Ampel-Regierung eine einheitliche Regelung mit den Nachbarländern entscheidend.
Zeitumstellung ade? Nächste Etappe auf dem Weg
Dunklere Vormittage im Winter oder kürzere Abende im Sommer – eine der beiden Optionen wird Realität, wenn die Zeitumstellung in der EU tatsächlich wegfällt. Jetzt nimmt sich das EU-Parlament des Themas an.
ARCHIV - 26.10.2016, Bayern, Kaufbeuren: ILLUSTRATION - Die Füße einer Frau ragen unter einer Bettdecke hervor. (zu dpa-Korr "Zeitumstellung ade? Nächste Etappe auf dem Weg zur Abschaffung") Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.