Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Es kommt vor, dass Kinder anfangs nicht weinen"
Lokales 6 Min. 15.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Die Trauer der Kleinsten

"Es kommt vor, dass Kinder anfangs nicht weinen"

Für Erwachsene ist oft nur schwer nachvollziehbar, wie Kinder Schicksalsschläge im jungen Alter aufnehmen und den Tod eines lieben Menschen verkraften – umso mehr, wenn Kinder nicht weinen.
Die Trauer der Kleinsten

"Es kommt vor, dass Kinder anfangs nicht weinen"

Für Erwachsene ist oft nur schwer nachvollziehbar, wie Kinder Schicksalsschläge im jungen Alter aufnehmen und den Tod eines lieben Menschen verkraften – umso mehr, wenn Kinder nicht weinen.
Foto: Shutterstock
Lokales 6 Min. 15.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Die Trauer der Kleinsten

"Es kommt vor, dass Kinder anfangs nicht weinen"

Laurence BERVARD
Laurence BERVARD
Erwachsene wissen oft nicht, wie sie mit trauernden Kindern umgehen sollen. Wie trauern Kinder und ab welchem Alter trauert man überhaupt? Die Leiterin einer Kindertrauergruppe von Omega 90 erklärt, warum es falsch sein kann, Kinder von ihrem Schmerz abzulenken.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „"Es kommt vor, dass Kinder anfangs nicht weinen"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „"Es kommt vor, dass Kinder anfangs nicht weinen"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein Buch nicht nur für Kinder über den Tod
Kinder leiden oft unter der Unfassbarkeit eines Todes im Familienkreis und dem schwierigen Umgang mit der Trauer. Die Trauerwee asbl hilft.
Kinder sollen frei entscheiden, ob sie mit zum Friedhof wollen, um von einer geliebten Person Abschied zu nehmen.
Trauerbewältigung
Wie erklärt man einem Kind, dass ein geliebter Mensch verstorben ist? Nimmt man es mit zum Friedhof? Und wie ist es mit dem Abschied vom toten Körper? Fragen, die auch Erwachsene häufig quälen und wo auch sie nicht immer weiterwissen.
Umgang mit der Trauer
Sandra und Giovanni haben das Schlimmste durchgemacht. Ihr Bruder Philippe wurde durch einen Unfall aus ihrem Leben gerissen. Sie dachten, nie wieder lachen zu können.
Menschen im Mittelpunkt
Annette Schütz besucht Menschen, die am Ende ihres Weges angelangt sind. So wie 60 andere ehrenamtliche Mitarbeiter von „Omega 90“ auch. Sie erklärt, warum es mehr als nur eine Tätigkeit ist – und doch keine Besonderheit.
Mensch im Mittelpunkt: Mme Schütz Annette - Freiwillige Ehrenamtliche bei Sterbebegleitung, Foto Lex Kleren
Mit dem Tod umzugehen, ist nicht immer einfach. Das weiß Jean-Paul Miller, der sich im „Haus Omega“ um sterbende Menschen kümmert. Wie er das schafft und woraus er seine Kraft schöpft, erzählt er im Gespräch.