Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erstes Halbsemester 2015: Aufwärtstrend im Tourismussektor
Die beliebteste Tourismusattraktion im Großherzogtum ist der "Parc merveilleux" in Bettemburg.

Erstes Halbsemester 2015: Aufwärtstrend im Tourismussektor

Foto: Alain Piron
Die beliebteste Tourismusattraktion im Großherzogtum ist der "Parc merveilleux" in Bettemburg.
Lokales 12.08.2015

Erstes Halbsemester 2015: Aufwärtstrend im Tourismussektor

Das Großherzogtum lockt Jahr für Jahr mehr Besucher an. Die Besucherzahlen des ersten Halbsemesters 2015 bestätigten erneut diesen Aufwärtstrend.

(AH) - Im Vergleich zum ersten Halbsemester des Jahres 2014 verbuchte der Luxemburger Tourismussektor im ersten Halbsemester diesen Jahres ein deutliches Plus an Besucherzahlen.  

Die Top 5 der touristischen Attraktionen im ersten Halbsemester 2015 sind:

  1. Märchenpark in Bettemburg (135 846 Besucher, -4,4%)
  2. Führungen in Luxemburg-Stadt (121 120 Besucher, +7,3%)
  3. Viandener Schloss (54 095 Besucher, -0,4%) 
  4. Kasematten (52 623 Besucher, -0,5%)
  5. Mudam (40 216 visiteurs, +5,5%)

Die Hotellerie verbuchte 1,3 Prozent mehr Übernachtungen, als in den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres. Außer in der Moselregion (-6,6 Prozent), zeigten alle anderen Regionen des Landes eine positive Entwicklung bezüglich der Übernachtungen: Ardennen +3,8%, Zentrum +1,5%, Süden +3,5% und Mullerthal +7,4%. Der Beschäftigungsgrad in der Hotellerie hierzulande betrug von Januar bis Juni 2015 über 70,9% (+1,4%).

Zudem ist die Anzahl der Übernachtungen bei Geschäftsreisen in Luxemburg um 7 Prozent gestiegen. Die Jugendherbergen verbuchten einen Anstieg von 7,3%.  Nur die Campingplätze kassierten einen Verlust von 4,5% im Vergleich zu 2014 ein. Dies hängt aber auch damit zusammen, dass vergangenes Jahr mit über 20 Prozent ein außergewöhnlich gutes Jahr für die Campingplätze war.

Die Tourismusbranche schafft auch Arbeitsplätze. Zusammen mit dem Sektor des Hotel- und Gaststättenverbandes Horesca beschäftigt der Tourismussektor im Großherzogtum 20 000 Leute und verzeichnet einen Umsatz von 3 Milliarden Euro .


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

ORT Miselerland: "Zusammenarbeit muss kohärenter werden"
Die Moselregion ist bekannt für ihre Weinberge und ihre touristische Attraktivität. Im Gespräch mit dem „Luxemburger Wort“ geht der Präsident des „Office régional du tourisme Miselerland“, Gilles Estgen, u. a. auf die Herausforderungen für das ORT und auf das Entwicklungspotenzial der Region ein.
18.09.14 20  Begin der Traubenlese, Trauben Lese, Wein Vendange, Machtum, foto: Marc Wilwert photo: Marc Wilwert