Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erster vollelektrischer Schulbus im Einsatz
Lokales 31.01.2019

Erster vollelektrischer Schulbus im Einsatz

Der neue Elektrobus für den Schülertransport vor der Schule in Bissen.

Erster vollelektrischer Schulbus im Einsatz

Der neue Elektrobus für den Schülertransport vor der Schule in Bissen.
Foto: Frank Weyrich
Lokales 31.01.2019

Erster vollelektrischer Schulbus im Einsatz

Die Gemeinde Bissen sieht sich als Vorreiter des vollelektrischen Schülertransports in Luxemburg. Am Donnerstag stellten die Verantwortlichen das abgasfreie und geräuscharme Fahrzeug vor.

(fwa) - Verschiedene Gemeinden sind noch im Probebetrieb für vollelektrischen Schülertransport, in Bissen herrscht nun Regelbetrieb. Aus diesem Grund sieht Bürgermeister Jos Schummer seine Gemeinde denn auch in der Vorreiterrolle. 


Wie die Differdinger E-Busse Europa inspirieren könnten
In Zukunft werden öffentliche Personentransportunternehmen in Europa verpflichtet werden, Elektrofahrzeuge anzuschaffen. Laut Claude Turmes wird das Differdinger Beispiel Schule machen.

Nach einer Anlaufphase seit September 2018 kommt nun ein nagelneuer, vollelektrischer Bus eines chinesischen Herstellers zum Einsatz. Das luxemburgische Busunternehmen Emile Weber, das die Ausschreibung für sich entschieden hatte, hat sich für dieses Fabrikat entschieden, da derzeit kein europäischer Hersteller Elektrobusse mit einer genügenden Anzahl Sitze anbietet. 

55 Sitzplätze, 200 Kilometer Reichweite

Das neue Fahrzeug bietet 55 Sitzplätze, was auch für Fahrten mit mehreren Schulklassen gleichzeitig ausreicht. Die Reichweite wird mit 200 Kilometern angegeben, was für die meistens lokalen Fahrten durchaus genügt.

Dem Projekt kommt auch zugute, dass das Fahrzeug über Nacht im Depot in der Industriezone Klengbousbierg aufgeladen werden kann. Dort tanken ebenfalls die Linienbusse der Alzettetallinie 290.

Im April soll ein zweites, baugleiches Fahrzeug den Fuhrpark erweitern. Schlussfolgernd gab Bürgermeister Schummer seiner Hoffnung Ausdruck, dass andere Gemeinden dem Beispiel folgen werden: „Wir sind zwar die Ersten, aber hoffentlich nicht auch die Letzten.“

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.