Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erster Fall von Radarvandalismus
Lokales 01.02.2016 Aus unserem online-Archiv
In Beckerich

Erster Fall von Radarvandalismus

Die Abdeckung des Blitzers wurde mutwillig beschädigt.
In Beckerich

Erster Fall von Radarvandalismus

Die Abdeckung des Blitzers wurde mutwillig beschädigt.
Foto: Guy Jallay
Lokales 01.02.2016 Aus unserem online-Archiv
In Beckerich

Erster Fall von Radarvandalismus

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Noch vor Beginn der eigentlichen Testphase wurde jetzt ein erster automatischer Blitzer absichtlich beschädigt.

(jag) - Die Blitzer sind noch nicht in Betrieb, schon gibt es den ersten Fall von Vandalismus: In Beckerich rissen Unbekannte eine Blende am erst kürzlich aufgestellten Messgerät ab. Die Straßenbauverwaltung dürfte eine Klage einreichen. 

In einer ersten Phase sollen ab dem 16. März zehn fest installierte und sechs mobile Radargeräte in den Einsatz kommen. An diesem Mittwoch startet das Nachhaltigkeitsministerium auch die Testphase, welche allerdings noch nicht zu Geldbußen führen wird. Diese Testphase dauert bis zum 29. Februar.

In einer zweiten Phase sollen insgesamt 26 feste und mobile Anlagen installiert werden. Das komplette System kostet den Staat 1,7 Millionen Euro, ein neu zu schaffendes Datenzentrum in Bartringen schlägt mit rund elf Millionen Euro zu Buche.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach einer vierwöchigen Testphase werden die ersten fest installierten und mobilen Radargeräte ab dem 16. März Bußgelder für Raser nach sich ziehen.
Die Radargeräte werden an besonders gefährlichen Straßenabschnitten aufgestellt.
Fragestunde an die Regierung
Am Dienstag fand die erste öffentliche Chambersitzung dieses Jahres statt. In der Fragestunde an die Regierung ging es u. a. um die Reorganisation der Polizeiwachen, die Radargeräte und um die geplante kostenlose zweisprachige Kinderbetreuung.
Im Februar beginnt die Testphase der Radargeräte.
Die Blitzer kommen
Ab Februar wird es ernst: An vorerst zehn Orten entlang unserer Straßen werden Geschwindigkeitsradars funktionieren. In wenigen Wochen beginnt die Testphase.
Wie hier in Welfringen bleibt noch Vorarbeit zu leisten, bis die Radargeräte aufgestellt werden können.
Ab Februar wird geblitzt
Der erste Radar geht im Februar in Betrieb. Er wurde am Dienstagmorgen auf der Echternacher Strecke vor der Ortseinfahrt Gonderingen installiert.
Das erste Radargerät wurde am Dienstagmorgen auf der N11 installiert.