Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erste Schienen auf der Stäreplaz
Lokales 18.04.2018 Aus unserem online-Archiv

Erste Schienen auf der Stäreplaz

Die ersten Tramschienen sind auf der Place de l'Etoile angekommen.

Erste Schienen auf der Stäreplaz

Die ersten Tramschienen sind auf der Place de l'Etoile angekommen.
Foto: Paul Putzeys
Lokales 18.04.2018 Aus unserem online-Archiv

Erste Schienen auf der Stäreplaz

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
Die Umgestaltung der Place de l'Etoile läuft auf Hochtouren. Eine neue Umsteigeplattform wird realisiert. Zudem sind auch die ersten Tramgleise auf dem Platz installiert worden.

Nach und nach bahnt die Tram sich ihren Weg durch die Hauptstadt. So wurden die Gleise nun entlang des Glacisfeldes verlegt und sind mittlerweile auf der Place de l'Etoile angekommen.

Spätestens im Sommer soll die Straßenbahn dann von der Luxexpo in Kirchberg bis zur Stäreplaz fahren. In diesem Zusammenhang wird derzeit auch an der Umgestaltung dieses Areals gearbeitet. Anfang Januar hat die Straßenbauverwaltung die Arbeiten zur Verwirklichung einer Umsteigeplattform auf dem Platz aufgenommen.

Bürger auf den Barrikaden

Ein Projekt, das im vergangenen Monat die Anwohner auf den Plan rief. Denn auf der Baustelle wird nicht nur tagsüber, sondern teilweise auch während der Nacht gearbeitet. Nach einer Petition von 36 Bürgern wies die Straßenbauverwaltung aber in einer Stellungnahme darauf hin, dass die nächtlichen Arbeiten unerlässlich seien, da man diese tagsüber aufgrund des Verkehrs nicht realisieren könne.

Am Wochenende wurde der neue Straßenbelag aufgetragen.
Am Wochenende wurde der neue Straßenbelag aufgetragen.
Foto: Paul Putzeys

Vom Bus in die Tram

So wurde auch am Wochenende – am Tag und zum Teil in der Nacht – der neue Straßenbelag im Bereich der Rue du Rollingergrund, des Val Ste-Croix und der Route d'Arlon aufgetragen. Noch vor dem Kollektivurlaub im Sommer soll das Projekt fertiggestellt sein. Ab dann werden die Busse aus dem Westen des Landes dort anhalten und die Fahrgäste müssen auf die Straßenbahn umsteigen.

Voraussichtlich im Herbst 2019 fährt die Tram dann weiter bis zur Place de Paris, im Frühjahr 2020 bis zum Hauptbahnhof, im Jahre 2021 nach Findel und 2022 nach Cloche d'Or.

Insgesamt wird es auf der 16 Kilometer langen Tramstrecke zwischen dem Héihenhaff und dem künftigen nationalen Fußballstadion in Kockelscheuer neun solcher Pôles d'échange wie auf der Place de l'Etoile geben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Noch mehr Tram: Infrastrukturminister François Bausch plant, die Straßenbahn bis nach Esch/Alzette ausbauen.
Tram Testfahrten, Kirchberg, Foto Lex Kleren
Bevor die Straßenbahn durch die Rue des Scillas fahren kann, muss diese um einiges verbreitert werden. Hierfür benötigt der Staat noch Grundstücke - darunter auch Gärten von Anrainern.
Bevor die Tram "den Houwald erop" fährt, muss die Rue des Scillas deutlich verbreitert werden.
Luxtram-Direktor André Von der Marck hatte es vor zwei Jahren angekündigt: Die Luxemburger werden ihre Tram lieben. Laut einer rezenten Umfrage scheint er Recht zu behalten.
Erst kritisiert, dann geliebt: Die Tram läßt keinen kalt.
Wenn die Tram bis zur Cloche d'Or fährt, wird sie die Ortschaft Howald durchqueren. Dies bedingt nicht nur eine Umgestaltung der Rue des Scillas, sondern auch, dass ansässige Unternehmen Platz machen.
Rue des Scillas, Howald, Luxembourg, le 12 Décembre 2017. Photo: Chris Karaba
17.000 Passagiere fahren täglich mit der Tram, und damit deutlich mehr, als erwartet. Schon bald wird sie ins Stadtzentrum vorrücken - und dort auch auf Bäume treffen.
In zwei Jahren soll es auf der Place de Paris so aussehen.
Tram, Funiculaire, zwei neue Bahnhöfe und ein neuer CFL-Fahrplan – für die Fahrgäste im öffentlichen Transport hat sich vor gut einer Woche viel verändert. Dabei lief nicht immer alles glatt.
Zu Stoßzeiten sind die Tramfahrzeuge mit zahlreichen Passagieren gefüllt.