Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erste Maßnahmen, um das Escher Zentrum aufzupolieren
Lokales 2 Min. 25.10.2018

Erste Maßnahmen, um das Escher Zentrum aufzupolieren

Mehr Grün im Escher Zentrum wünschen sich viele Bürger, die an der Bürgerbefragung teilgenommen haben.

Erste Maßnahmen, um das Escher Zentrum aufzupolieren

Mehr Grün im Escher Zentrum wünschen sich viele Bürger, die an der Bürgerbefragung teilgenommen haben.
Foto: Nicolas Anen
Lokales 2 Min. 25.10.2018

Erste Maßnahmen, um das Escher Zentrum aufzupolieren

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Die Bürgerbefragung ist so weit abgeschlossen, nun geht der Revitalisierungsprozess des Escher Zentrums in die nächste Phase. Erste Maßnahmen sind bereits für 2019 vorgesehen.

Die neue Mehrheit im Escher Rathaus hat sich auf die Fahne geschrieben, das Stadtzentrum neu zu beleben. „Es ist eines unserer wichtigsten, wenn nicht sogar unser wichtigstes Projekt“, sagte am Donnerstag Bürgermeister Georges Mischo vor der Presse. Er fügte gleich hinzu: „Der Stadtkern, das ist nicht nur die Alzettestraße“.

Um die angestrebte Revitalisierung zu erreichen, hat die Stadt im Mai ein Bürgerbeteiligungsprojekt gestartet. „Über 1.300 Personen haben mitgemacht, das sind mehr als wir erwartet hatten“, freute sich Mischo. Diese haben an Konferenzen und Stadtspaziergängen teilgenommen oder haben Fragebogen, in der Rue de l'Alzette oder online ausgefüllt.

Daraus entstanden ist ein Katalog an Ideen und Forderungen. Nicht alle sind umsetzbar, erklärte Luc Wagner vom Architektenbüro WW+, der den Beteiligungsprozess für die Stadt geleitet hat. So sei zum Beispiel eine neue Offenlegung der Alzette technisch nicht möglich.

Begrünung des Stadtzentrums

Zu mineralisch sei die Stadt, bemängeln viele Bürger. Entsprechend sieht die Zukunft der jardins éphémères gut aus.
Zu mineralisch sei die Stadt, bemängeln viele Bürger. Entsprechend sieht die Zukunft der jardins éphémères gut aus.
Foto: Nicolas Anen

Dagegen gibt es aber eine Reihe von Maßnahmen, die relativ kurzfristig umgesetzt werden können. Wie die Begrünung des Stadtzentrums. „Immer wieder wurde beanstandet, die Stadt sei zu mineralisch“, so Luc Wagner. Dem soll bereits 2019 mit mobilen Installationen Folge geleistet werden. Aber auch öffentliche Toiletten in der Rue de l'Alzette oder ein kleiner Spielbereich für Kinder sind angedacht.

Auch soll das Parkleitsystem verbessert werden. Parkplätze gebe es genügende, dies sei nachgewiesen, so Luc Wagner. Die Kreuzungen, an denen Autos die Rue de l'Alzette überqueren können, sollen durch Elemente eingeengt werden. Auch sollen Sitzmöbel durch Sitzbänke ersetzt werden, die dem Prinzip des „design for all“ entsprechen.

Auch langfristige Ziele

Dass dies aber alleine nicht genügen wird, um den Stadtkern aufzupolieren, dessen ist sich der Schöffenrat bewusst. So soll langfristig auch am Kaufangebot in der Rue de l'Alzette gearbeitet werden. „Denkbar wäre eine Struktur ähnlich der Agence immoblière sociale, aber für leere Geschäftsflächen“, sagte Schöffe Pim Knaff. Leere Geschäftsflächen könnten für einen Mietpreis, der unter dem Marktpreis liegt, an Unternehmer mit innovativen Ideen vermietet werden.

Voraussetzung ist aber erst einmal, Kontakt mit den Eigentümern aufzunehmen. Jetzt, da die Bürgerbeteiligungsphase soweit abgeschlossen ist, ist dies die nächste Aufgabe, mit der das Büro WW+ beauftragt wird.

Erneuerung der Alzettestraße

Die Rue de l'Alzette soll erneuert werden. Wann, ist noch nicht gewusst.
Die Rue de l'Alzette soll erneuert werden. Wann, ist noch nicht gewusst.
Foto: Nicolas Anen



Baustelle in der Escher Rue du Brill gerät in Verzug
Während die Arbeiten in der Escher Rue de la Libération gut vorankommen, wird die Baustelle in der Rue du Brill etwas länger dauern als geplant.

Langfristig ist auch eine Erneuerung der Rue de l'Alzette vorgesehen. Dafür wird wohl ein Architekturwettbewerb organisiert. Ein Datum wurde gestern dafür aber nicht genannt.

Die Entscheidung, ob in Zukunft, wie im Zebridi-Projekt – dieses sieht die Erneuerung der Straßen im Escher Zentrum vor – angedacht, die Überquerung der Rue de l'Alzette mit dem Auto ganz unterbunden wird, steht noch aus. Erst müsse man sehen, wie sich die Eröffnung der gesamten Liaison Micheville auf den Verkehr auswirken werde, so Georges Mischo.

Weiter Druck machen will die Stadt auch, damit der "Studentewee" zwischen Belval und dem Escher Zentrum endlich Realität wird.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Formida: Für mich da
Das Centre Formida in den ehemaligen Werkstätten von Arbed-Mines in Esch/Alzette verhilft Jugendlichen zu neuen Perspektiven und bietet Erziehern kreative Ideen. Einer von ihnen ist Max.
Aufatmen nach der Drogenrazzia
Nach der Drogenrazzia in der Escher Avenue de la Gare ist Ruhe in der Straße eingekehrt. Einwohner und Geschäftsleute atmen auf. Aber bei der Aktion sind auch Unschuldige festgehalten worden
Ein Escher Unikum
Künstler, Politiker, Pitcher-Gänger, Kollektiv Cueva oder früher auch Rouden Théid: Egal unter welcher Bezeichnung man ihn kennt, nach ein paar Schritten mit ihm durch die Uelzechtstrooss ist klar: In Esch gehört Théid Johanns zur Familie.
Künstler Théid Johanns in seinem Stammlokal Pitcher in Esch.