Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ermittlungen um tödlichen Beziehungsstreit in Remich sind abgeschlossen
Lokales 13.07.2019

Ermittlungen um tödlichen Beziehungsstreit in Remich sind abgeschlossen

Lokales 13.07.2019

Ermittlungen um tödlichen Beziehungsstreit in Remich sind abgeschlossen

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Am Abend des 24. Juli 2018 erstach ein Mann seine 22-jährige Lebenspartnerin. Der Fall könnte nun in den nächsten Monaten vor Gericht verhandelt werden.

Vor fast einem Jahr endete ein Beziehungsstreit für eine 22-jährige Frau tödlich. In einer Wohnung in der Rue de la Gare in Remich wurde die Frau am Abend des 24. Juli von ihrem gleichaltrigen Lebenspartner erstochen. Für sie kam jede Hilfe zu spät – aber auch der Mann wies schwere Schnittverletzungen auf und musste notoperiert werden.

In diesem Mehrfamilienhaus wurde die Frau am 24. Juli 2018 erstochen.
In diesem Mehrfamilienhaus wurde die Frau am 24. Juli 2018 erstochen.
Foto: Fern Morbach / LW-Archiv

Wie die Staatsanwaltschaft damals mitteilte, soll er sich die Blessuren wohl selbst zugefügt haben. Ende Juli wurde der Mann dann des Mordes beziehungsweise des Totschlags beschuldigt. Seitdem befindet er sich in Untersuchungshaft. 


Police Remich
Familiendrama: Mann in Untersuchungshaft
Am 24. Juli starb eine junge Frau bei einer Messerstecherei in Remich. Ihr gleichaltriger Lebenspartner befindet sich in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen zu dem Fall wurden Anfang Juli abgeschlossen. Nun obliegt es einer Ratskammer darüber zu entscheiden, ob und für welche Anklagepunkte die Beweislage für eine Prozessführung ausreichend ist


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.