Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erinnerung an Léglise 1982
Lokales 3 10.08.2019 Aus unserem online-Archiv

Erinnerung an Léglise 1982

Lokales 3 10.08.2019 Aus unserem online-Archiv

Erinnerung an Léglise 1982

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Tornado in der Großregion schwere Schäden anrichtet. 1982 wurde Léglise komplett zerstört.

Dossier: Tornado im Süden Luxemburgs
Ein verheerender Sturm sorgt im Raum Niederkerschen/Petingen für Leid und Zerstörung.

(SH/Cl.F.) - Dass ein Tornado über Luxemburg wütet, ist ungewöhnlich. Ein Einzelfall ist es in der Großregion jedoch nicht. So fegte etwa am 20. September 1982 gegen 18 Uhr ein Tornado mit über 400 km/h über die belgische Ortschaft Léglise hinweg - nur rund 30 Kilometer von der luxemburgisch-belgischen Grenze entfernt. 

Acht Personen waren damals verletzt worden, 123 Häuser vollständig oder teilweise zerstört. Die Ortschaft ähnelte einem Trümmerfeld. Nicht eine Straße, nicht eine Gasse, nicht ein einziges Haus war verschont geblieben. Lediglich die Keller einzelner Häuser waren noch "bewohnbar".  



Lesen Sie mehr zu diesem Thema