Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eppeldorf/Beaufort: Kleinkind nach Großfahndung tot aufgefunden
Lokales 2 10.11.2015

Eppeldorf/Beaufort: Kleinkind nach Großfahndung tot aufgefunden

Nach einer umfangreichen Suchaktion im Raum Befort wurde am Dienstagnachmittag ein vermisstes Kleinkind tot aufgefunden. Die Mutter des Kindes soll festgenommen worden sein. Die Ermittlungen laufen.


(mth) - Die Polizei fahndete ab Dienstagmittag 11.50 Uhr im Raum Eppeldorf/Befort mit einen Großaufgebot nach einem Kleinkind, das verschwunden war. Das sechsmonatige Kind wurde am späten Nachmittag gegen 19 Uhr tot in einem Bach zwischen Eppeldorf und Reisdorf aufgefunden. Ein Wiederbelebungsversuch durch einen Notarzt scheiterte.

Die Mutter des Kindes wurde festgenommen. Mehr Details sind bisher nicht bekannt, die Staatsanwaltschaft Diekirch hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die umfangreiche Suchaktion mobilisierte am Dienstagnachmittag rund 250 Polizeibeamte, Mitglieder der Feuerwehr sowie die Hundestaffeln der Polizei und des Roten Kreuzes.

Bisher gibt es keine weiteren Informationen darüber, wie das Kind verschwunden ist und ob Fremdverschulden im Spiel ist. Nach Medienberichten hatte die Mutter selbst vorgegeben, das Kind sei entführt worden.

Die Staatsanwaltschaft Diekirch hatte die Suchaktion im Wald und nach dem Fund des Kindes auch die Festnahme der Mutter angeordnet. Die Frau soll am Mittwoch einem Untersuchungsrichter vorgeführt werden.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema