Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Entdeckungstour auf dem Giele Botter
Lokales 10 2 Min. 26.08.2019
Exklusiv für Abonnenten

Entdeckungstour auf dem Giele Botter

Auf dem Giele Botter sind die Spuren des ehemaligen Erzabbaus noch zu sehen.

Entdeckungstour auf dem Giele Botter

Auf dem Giele Botter sind die Spuren des ehemaligen Erzabbaus noch zu sehen.
Foto: Lex Kleren
Lokales 10 2 Min. 26.08.2019
Exklusiv für Abonnenten

Entdeckungstour auf dem Giele Botter

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Das ehemalige Tagebaugebiet Giele Botter bietet heute eine prächtige Naturkulisse. Entdecken kann man diese dank zweier ausgeschilderter Wanderwege.

Wer sich wundert, dass ausgerechnet die Südregion für ein Unesco-Label kandidiert, dem sei geraten seine Wanderschuhe zu schnüren und sich in eines der früheren Tagebaugebiete zu begeben. Zum Beispiel zum Giele Botter, oberhalb von Niederkorn und Petingen. Dort wo sich heute das Naturreservat Prënzebierg ausdehnt, wurde einst Eisenerz gewonnen. Die Spuren davon sind bis heute sichtbar. 

3,5 oder sieben Kilometer   

Informationen zur Bodenbeschaffung gibt es entlang des geologischen Lehrpfads ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die verschollene Hauptstadt auf dem Tëtelbierg
Vor über 2000 Jahren hat ein gallisches Volk dem Petinger Tëtelbierg Größe verliehen. Die Ausgrabungen vor Ort haben entscheidend dazu beigetragen, das Bild des gallischen Oppidums zu verfeinern.