Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Energiepreise sinken auf breiter Front
Lokales 17.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Ab Samstag

Energiepreise sinken auf breiter Front

Auch das Auffüllen des Heizöltanks ist ab Mitternacht günstiger.
Ab Samstag

Energiepreise sinken auf breiter Front

Auch das Auffüllen des Heizöltanks ist ab Mitternacht günstiger.
Foto: Guy Wolff
Lokales 17.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Ab Samstag

Energiepreise sinken auf breiter Front

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Mit teils kräftigen Preissenkungen auf den Mineralölprodukten, gestaltet sich der Auftakt des Wochenendes für Hausbesitzer une Automobilisten positiv.

(TJ) - Ab Mitternacht gehen die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin -teilweise kräftig - zurück.

  • Der Liter Eurosuper verbilligt sich um 3,4 Cent auf 1,18 Euro.
  • Der Liter Superbenzin (98 Oktan) verbilligt sich um 3,5 Cent auf 1,24 Euro.
  • Der Liter Diesel geht um 1,5 Cent auf 1,02 Euro zurück.
  • Der Liter Heizöl (schwefelarm) geht um 1,5 Cent auf 0,576 Euro zurück.
  • Der Liter "normales" Heizöl geht um 1,5 Cent auf 0,574 Euro zurück.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ab Mittwoch müssen Fahrer eines Fahrzeugs mit Ottomotor wieder etwas tiefer in die Tasche greifen.
Ab Dienstag kommen fast alle Erdölprodukte den Endverbraucher teurer zu stehen. Lediglich der Preis des schwefelarmen Heizöls bleibt konstant.
Auch das Heizöl verteuert sich in der Nacht von Montag auf Dienstag.
Gute Nachricht für Autofahrer
Nach den Diesel- und Heizölpreisen am Donnerstag, fällt am Freitag der Benzinpreis. Grund sind die außergewöhnlich niedrigen Rohölpreise.
Eine weitere Baisse der Energiepreise tritt um Mitternacht in Kraft. Ab Samstag wird es abermals günstiger, den Öltank aufzufüllen. Auch der Benzinpreis lässt nach.