Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Energiepreise im freien Fall
Lokales 23.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Energiepreise im freien Fall

Die Kraftstoffe sind infolge der Corona-Krise deutlich günstiger geworden.

Energiepreise im freien Fall

Die Kraftstoffe sind infolge der Corona-Krise deutlich günstiger geworden.
Foto: dpa
Lokales 23.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Energiepreise im freien Fall

Die Preise aller Erdölprodukte gehen um Mitternacht um bis zu 5,8 Cent zurück. "Super" fällt unter einen Euro.

(TJ) - Unruhen auf den Rohölmärkten und der damit einhergehende Verfall der Preise bleiben nicht ohne Auswirkungen auf die Endverbraucher. Alle fossilen Energieträger werden in der Nacht auf Freitag nochmal ein gutes Stück günstiger. 

Fällt die Baisse beim 95er Benzin mit 3,4 Cent auf 0,891 Euro je Liter noch relativ moderat aus, so geht der Preis für den 98er Sprit um satte 5,8 Cent je Liter runter. Damit liegt nun auch diese Kraftstoffsorte unter der Ein-Euro-Grenze. Der Preis für "Super" beträgt  ab Freitag noch 97 Cent je Liter.

Der Dieselkraftstoff kostet ab Mitternacht 0,835 Euro. Das sind 4,3 Cent weniger als am Donnerstag.

Das Heizöl wird im Fall der schwefelarmen Sorte für 0,307 Euro pro Liter (minus 4,5 Cent) frei Haus geliefert, die Sorte mit 50 ppm Schwefel kostet 0,309 Euro. Sie geht "nur" um 4,3 Cent zurück.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema