Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Endlich kommt der Regen
Lokales 26.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Wetterumschwung

Endlich kommt der Regen

Regen und Gewitter werden für Dienstag erwartet.
Wetterumschwung

Endlich kommt der Regen

Regen und Gewitter werden für Dienstag erwartet.
Foto: Chris Karaba/LW-Archiv
Lokales 26.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Wetterumschwung

Endlich kommt der Regen

Michel THIEL
Michel THIEL
Nach über zwei Wochen Dürre soll es am Dienstag endlich regnen. Doch auch Sonnenanbeter müssen nicht verzweifeln, denn ab kommendem Wochenende wird es wieder sommerlich.

(mth) - Der von Kleingärtnern und Landwirten heiß ersehnte Regen steht vor der Tür. Ab dem frühen Dienstagmorgen soll der seit 17 Tagen erwartete Regen endlich kommen.

In den frühen Morgenstunden sind zunächst Regenschauer zu erwarten, ab Mittag können dann sogar Gewitter auftreten. Der staatliche Wetterdienst Meteolux hat eine Gewitterwarnung zwischen 14 und 22 Uhr herausgegeben.

Im Laufe der Woche sollen dann weitere Niederschläge Luxemburg erreichen. Für Mittwoch sind gar Regenmengen von bis zu 11 Litern pro Quadratmeter zu erwarten. Gleichzeitig werden die Temperaturen absinken. Am Dienstag ist noch mit Höchstwerten von 23 bis 25 Grad zu rechnen, bis Freitag sollen die Temperaturen bis auf 18 Grad absinken.

Doch die von manchen heiß ersehnte Regenperiode wird nicht von langer Dauer sein. Bereits ab dem kommenden Wochenende dürften die Temperaturen wieder bei trockenem Sommerwetter auf über 20 Grad ansteigen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Angesichts der anhaltenden Trockenheit wollen die Landwirte jetzt Unterstützung von Seiten der Regierung. Die "Baueren-Allianz" verlangt die Anwendung der "Anti-Krisen-Maßnahmen".
Die aktuelle Trockenheit macht der Landwirtschaft zu schaffen.
In Italien und Spanien ist die Sonne Fluch und Segen zugleich. Zu Sommerbeginn sinken Flusspegel, vertrocknen Felder, mancherorts wird der Vorrat an Trinkwasser knapp. Auch die Tomatenernte ist bedroht.
Der Po, der längste Fluss Italiens, gleicht derzeit einem Rinnsal.
Während fast alle Städte ihre Feuerwerke zum Nationalfeiertag wegen Dürre und Brandgefahr absagen, wässert die Stadt Luxemburg die Büsche in der Petruss.
Wässern vor dem Feuerwerk - die Bäume wird's freuen.
Was in den vergangenen Tagen befürchtet wurde ist eingetroffen: Es ist im Großherzogtum zu ersten Waldbränden gekommen. Der Schaden ist zum Glück noch überschaubar.
Nach den ersten echten Frühlingstagen
Der Frühling ist nun endlich auch in Luxemburg angekommen. Am Wochenende gaben dann auch zahlreiche Menschen der magischen Anziehungskraft der Eisdielen und Terrassen im Stadtzentrum nach. Doch ganz so toll wird das Wetter in den nächsten Tagen nicht bleiben.
2.4.2016 Luxembourg, ville, Frühling, spring, printemps,  photo Anouk Antony
Noch scheint die Sonne, doch in wenigen Stunden ist es damit vorbei. Für den Nachmittag und den Abend sagen die Meteorologen lokale Gewitter voraus.
Gewitter, Donner, Blitz,06.06.2015,  Foto Lex Kleren