Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ende einer Alkoholfahrt: Im Tiefschlaf auf dem Zebrastreifen
Der betrunkene Mann war am Lenkrad eingeschlafen.

Ende einer Alkoholfahrt: Im Tiefschlaf auf dem Zebrastreifen

Schmuckfoto: Steve Remesch
Der betrunkene Mann war am Lenkrad eingeschlafen.
Lokales 15.09.2014

Ende einer Alkoholfahrt: Im Tiefschlaf auf dem Zebrastreifen

In Frisingen zog die Polizei am Sonntagabend einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr, der auf einem Zebrastreifen am Lenkrad eingeschlafen war. Die Nacht verbrachte er in einer Arrestzelle.

(str) - Als Polizisten gegen 22 Uhr am Sonntagabend in Frisingen ein Auto überprüften, das auf einem Zebrastreifen abgestellt war, entdeckten sie, dass der Fahrer am Lenkrad eingeschlafen war. Als die Beamten den Mann weckten, versuchte dieser entgegen der Anweisungen der Polizisten seinen Wagen zu starten.

Es stellte sich heraus, dass der Autofahrer stark betrunken war. Zudem bestand bereits ein Fahrverbot gegen den Mann. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde sein Wagen beschlagnahmt. Als die Beamten ihn darüber informierten, rastete der Mann völlig aus und bedrohte die Polizisten. Da er sich nicht beruhigen ließ, wurde er in einer Ausnüchterungszelle untergebracht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Blaulicht: Perlen aus dem Polizeibericht
Eine Frau, die einem Mann eine Flasche auf dem Kopf zerschmetterte und ein betrunkener Autofahrer, der durch eine Baustelle raste und dann an seinen Wagen urinierte: Die Polizei hatte in der Nacht zum Montag wieder eine ganz spezielle Klientel.
Vor dem Bahnhofsgebäude war es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen.