Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Elektroroller zurzeit keine Priorität
Lokales 23.10.2019 Aus unserem online-Archiv

Elektroroller zurzeit keine Priorität

Zehn Tage lang konnten die elektrischen Tretroller zwischen Kirchberg und dem Glacisfeld ausprobiert werden.

Elektroroller zurzeit keine Priorität

Zehn Tage lang konnten die elektrischen Tretroller zwischen Kirchberg und dem Glacisfeld ausprobiert werden.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 23.10.2019 Aus unserem online-Archiv

Elektroroller zurzeit keine Priorität

Rita RUPPERT
Rita RUPPERT
Eine Woche nach dem Abzug der Bird-Tretroller hat sich Bürgermeisterin Lydie Polfer erneut dazu geäußert.

"Ohne Genehmigung geht gar nichts - das habe ich den Verantwortlichen der Firma Bird unmissverständlich klar gemacht", sagte Bürgermeisterin Lydie Polfer am Mittwoch beim City Breakfast, dem monatlichen Treffen mit der Presse. Damit ging sie auf das Thema der elektrischen Tretroller ein, die am 8. Oktober plötzlich an allen Ecken und Enden in Kirchberg standen und zehn Tage später wieder abgezogen wurden.


Elektroroller BIRD, Kirchberg vor der Philharmonie, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort
Aus für Elektroroller in der Hauptstadt
Vor zehn Tagen hatten die E-Tretroller von Bird den Stadtteil Kirchberg über Nacht erobert. Jetzt muss das Unternehmen sie entfernen.

Aufgrund des neuen Polizeigesetzes von 2018 habe die Stadt Luxemburg die Möglichkeit, störende Objekte im öffentlichen Raum sicher stellen zu lassen, erklärte die Bürgermeisterin weiter. Und: "Man kann den öffentlichen Raum nicht einfach so vereinnahmen".

Ob und wann elektrische Tretroller von den Verantwortlichen der Stadt Luxemburg erlaubt werden, ist zurzeit nicht absehbar. Was am meisten störe, sei das Free-floating-System. Laut Lydie Polfer ist es nicht akzeptabel.

Wenn die Stadt ein System für Elektroroller einführen wolle, müssten die Bedingungen und Standorte für Stationen festgelegt werden, so die Bürgermeisterin. Ihr Fazit: "Die elektrischen Tretroller sind zurzeit nicht unsere Priorität."     


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

E-Tretroller auf dem Vormarsch
Elektrische Tretroller gehören in Luxemburg zwar längst nicht mehr zu den Exoten im Straßenverkehr, dennoch hat sich noch nicht jeder an sie gewöhnt. An einer gesetzlichen Regelung wird gearbeitet.
Lokales, Electro-Roller. Trotinette éléctrique, Luxembourg city, foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Das dürfen E-Tretroller und Co.
Elektrische Fortbewegungsmittel erobern den Asphalt. Wie und wo sie genutzt werden dürfen, schreibt der Code de la route vor. Demzufolge haben viele der Geräte eigentlich nichts auf der Straße verloren.
Lokales, Verkehr, Strassenverkehr, Elekto Trottinette, Mobilität, photo Anouk Antony