Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Feuerwehr suchte erfolgreich nach Papageienbesitzer
Lokales 13.08.2022
Facebook-Aufruf des CISGM

Feuerwehr suchte erfolgreich nach Papageienbesitzer

Dieser nicht in Luxemburg heimische Rosenkopfpapagei fand sich am Mittwoch unerwartet in den Hallen des CISGM ein.
Facebook-Aufruf des CISGM

Feuerwehr suchte erfolgreich nach Papageienbesitzer

Dieser nicht in Luxemburg heimische Rosenkopfpapagei fand sich am Mittwoch unerwartet in den Hallen des CISGM ein.
Foto: Centre d’incendie et de secours Grevenmacher - Mertert
Lokales 13.08.2022
Facebook-Aufruf des CISGM

Feuerwehr suchte erfolgreich nach Papageienbesitzer

Frederik WEMBER
Frederik WEMBER
Seit Mittwochmorgen hielt ein kleiner Papagei das Einsatzzentrum Grevenmacher-Mertert auf Trab. Der Besitzer konnte ermittelt werden.

Das Einsatzzentrum Grevenmacher-Mertert (CISGM) hatte laut einem Facebook-Beitrag am Mittwochmorgen unerwarteten Besuch von einem Papagei.

Der kleine Vogel, vom Team des Einsatzzentrums als Rosenkopfpapagei identifiziert, machte es den Einsatzkräften nicht leicht: Dem Beitrag zufolge brauchten sie eine ganze Weile, um ihn einzufangen. Innerhalb weniger Stunden konnte jedoch der Besitzer des Tieres ausfindig gemacht werden. Der Vogel konnte wohlbehalten an ihn zurückgegeben werden.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ausgesetztes Chamäleon
In Remerschen finden Spaziergänger ein Chamäleon, fünf Jahre zuvor verschwindet eines aus dem Schmetterlingsgarten. Dort will man nicht an einen Zufall glauben.
Elvis in der Pflegestation Düdelingen: Lange hätte er nicht in freier Wildbahn überlebt.
„Tierflüsterer” Laurent Amann
Verhaltensbiologe Laurent Amann hat mit einer Gruppe den Parc Merveilleux besucht, um dort mit den Tieren zu sprechen.
Tierflüsterer, Laurent Amann und seine Studenten im Parc Merveilleux.
Aus einem Freigehege im westdeutschen Münster sind vier Kängurus entwischt. Offensichtlich hatte das Quartett einen tierischen Fluchthelfer.
Die Stadt Münster fahndet nach vier entflohenen Kängurus.