Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Einfluss des Jagdverbots: Keine Fuchsbandwurm-Epidemie
Lokales 3 Min. 09.03.2017
Exklusiv für Abonnenten

Einfluss des Jagdverbots: Keine Fuchsbandwurm-Epidemie

Füchse werden zu Unrecht als Wirtstiere des Bandwurms gefürchtet.

Einfluss des Jagdverbots: Keine Fuchsbandwurm-Epidemie

Füchse werden zu Unrecht als Wirtstiere des Bandwurms gefürchtet.
Foto: Shutterstock
Lokales 3 Min. 09.03.2017
Exklusiv für Abonnenten

Einfluss des Jagdverbots: Keine Fuchsbandwurm-Epidemie

Michel THIEL
Michel THIEL
Es war die große Befürchtung: Mit dem Ende der Jagd auf den Fuchs würde sich der hochgefährliche Fuchsbandwurm ausbreiten. Nach ersten Erkenntnissen ist dem nicht so.

(mth) - Die Einführung des Fuchsjagdverbots im Jahr 2015 eröffnete eine Diskussion hinsichtlich der Gefahr einer Infektion des Menschen durch den Fuchsbandwurm, die offenbar auf einer wissenschaftlich unhaltbaren Annahme gründete.

Das Verbot, Füchse zu töten, führe zu einer Zunahme ihrer Population sowie einer stärkeren Verbreitung des Parasiten und einer erhöhten Ansteckungsgefahr für die Bevölkerung, so die Hypothese, die unter anderem auch durch den Jagdverband „Fédération Saint-Hubert“ (FSHCL) sowie die Landwirtschaftskammer immer wieder thematisiert wurde ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Kommentar: Fuchsjagd und kein Ende
Die vom Jagdverband FSHCL initiierte Petition gegen das von der Regierung beschlossene Jagdverbot hat die nötigen Stimmen erhalten. Doch viele ihrer Argumente gehen ins Leere.
Laut Schätzungen des Jagdverbandes leben 5 000 bis 10 000 Füchse in 
Luxemburg.
Füchse in Luxemburg: Die Angst der Jäger vor dem Fuchs
Der Jagdverband FSHCL hat eine Petition gegen das Fuchsjagdverbot initiiert. Die Jäger fürchten mehr Füchse und gefährliche Krankheiten. Doch schon beim Kampf gegen die Tollwut zeigte sich, dass dieser mit der Jagd nicht beizukommen war.
Füchse dürfen ab April in Luxemburg für ein Jahr lang nicht mehr gejagt werden.