Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Éiner Wënzerdag: Pröbeln in engen Gassen
Lokales 21 15.07.2018 Aus unserem online-Archiv

Éiner Wënzerdag: Pröbeln in engen Gassen

Auf einen Schluck an die Mosel: Beim 35. Éiner Wënzerdag wurde der Jahrgang 2017 verkostet.

Éiner Wënzerdag: Pröbeln in engen Gassen

Auf einen Schluck an die Mosel: Beim 35. Éiner Wënzerdag wurde der Jahrgang 2017 verkostet.
Foto: Steve Hopp
Lokales 21 15.07.2018 Aus unserem online-Archiv

Éiner Wënzerdag: Pröbeln in engen Gassen

Bei herrlichem Sommerwetter hatten die lokalen Winzer und Vereine am Wochenende zur 35. Auflage des „Éiner Wënzerdag“ in die pittoresken Gassen des Dorfes Ehnen eingeladen.

(hlu) - Bei herrlichem Sommerwetter hatten die lokalen Winzer und Vereine am Wochenende zur 35. Auflage des „Éiner Wënzerdag“ in die pittoresken Gassen des Dorfes Ehnen eingeladen. Eröffnet wurde die diesjährige Ausgabe des Winzertages bereits am Samstag mit der Vernissage der Kunstausstellung „Projet miMO – Miniature Moselle“ von der Vereinigung Musel Link, die noch bis zum 29. Juli im Weinmuseum besichtigt werden kann.

Am Sonntag wurde dann traditionsgemäß in der Sonntagsmesse um 10 Uhr  Wein des Jahrgangs 2017 gesegnet, ehe Bürgermeister Max Hengel das Fässchen mit dem gesegneten Wein im Weinmuseum anstach, der den Gästen zum Pröbeln gereicht wurde. Um 15 Uhr fand der offizielle Rundgang im Beisein der Weinkönigin Jana und der Rieslingkönigin Laura, sowie Vertretern aus Tourismus, Gesellschaft und Politik statt. An den Ständen der Winzer konnten die Besucher die qualitativ hochwertigen und komplexen Weine pröbeln.

2017 war für die Winzer kein einfaches Weinjahr, da das Frühjahr ungewöhnlich trocken und warm war und Ende April die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fielen und örtlich für Schäden an den Reben sorgten. Durch die anschließende vorteilhafte Witterung konnten sich die Reben gut erholen. Bei der Weinlese wurden dann doch geringe Traubenmengen geerntet. Auf rund 63 Hektar bauen 15 Winzer aus Ehnen Wein an, größtenteils Pinot Gris, Rivaner und Riesling, doch auch für die Region seltenere Sorten wie Saint Laurent, Chardonnay und Gewürztraminer. Die günstige Lage der Ehner Weinberge ermöglicht es dem Winzer, das Qualitätspotenzial wärmeliebender Burgunderreben und des Rieslings voll auszuschöpfen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Weinlese 2016: Weniger ist mehr
Wegen der Witterung und der Pilzkrankheiten wurden im Weinjahrgang 2016 zwar weniger, dafür aber umso reifere und gesündere Trauben geerntet. Und auch die Qualität des Leseguts liegt im grünen Bereich.
Bilanz Traubenlese Mosel, Remich, le 19 Octobre 2016. Photo: Chris Karaba