Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eine Vitrine für die Springprozession
Lokales 5 6 Min. 14.05.2018

Eine Vitrine für die Springprozession

Anne-Aymone SCHMITZ
Anne-Aymone SCHMITZ
Wer den hellen Raum betritt, wird von bunten Farben und historischen Exponaten innerhalb der Gemäuer überwältigt. Nebenbei erfährt er noch viel über das Leben und die Person des Heiligen Willibrord.

Drei Schritte nach vorn, zwei zurück, so soll einst nach einer weit verbreiteten Redensart bei der Echternacher Springprozession gesprungen worden sein ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Echternach: Abteimuseum: Faksimiles und Skelette
Wer mehr über die Geschichte der Benediktinerabtei, das Leben und Schaffen des heiligen Willibrord und das Echternacher Skriptorium erfahren möchte, der wird im Keller des Echternacher Lyzeums fündig. Dort befindet sich das Abteimuseum, in dem u. a. Faksimiles des „Codex Aureus Epternacensis“ und des „Codex Aureus Escorialensis“ zu sehen sind.
7.5. Echternach/ Musee de l`Abbaye / Abteimuseum  Foto: Guy Jallay