Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eine Machete und viel Verwirrung
Das Urteil ergeht am 17. Oktober.

Eine Machete und viel Verwirrung

Foto: Pierre Matgé
Das Urteil ergeht am 17. Oktober.
Lokales 2 Min. 21.09.2018

Eine Machete und viel Verwirrung

Ein junger Mann wird mit einer Machete schwer verletzt. Die Hintergründe der Tat beschäftigten über vier Jahre nach dem Vorfall die Kriminalkammer des Gerichtes.

31 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Angriff mit Machete: Zehn Jahre Haft
Im August 2014 hatte er bei einem Streit vor einer Escher Kneipe einen anderen Mann sehr schwer verletzt. Nun muss ein 23-Jähriger mit den juristischen Konsequenzen leben.
Die beiden Angeklagten hatten sich Mitte September vor Gericht verantworten müssen.
Gewalt als Selbstverständlichkeit
Der Prozess um gewaltsame Auseinandersetzungen im Februar 2012 in Esch/Alzette gewährt tiefe Einblicke in das Selbstverständnis der Angeklagten. Er zeigt aber auch, dass die Konflikte längst nicht aus der Welt geschafft sind. Im Gegenteil. Sie sind brandaktuell.
Der Prozess ist auf fünf Wochen angesetzt.
Escher Verhältnisse
Wegen 14 schwerer Straftaten müssen sich seit vergangener Woche zwölf Angeklagte vor Gericht verantworten. Ein Kriminalermittler gab Einblick in das gewaltsame Ambiente zwischen einzelnen Jugendgruppen in Esch/Alzette.
Am 11. Februar 2012 hatten sich Jugendliche über zwei Stunden lang am Bahnhof und im Brillviertel in Esch/Alzette mit Messern, Macheten und Knüppeln bekämpft.