Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eine Frau und viele Migrationsgeschichten
Lokales 4 Min. 22.06.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Eine Frau und viele Migrationsgeschichten

Antoinette Reuter deutet Migrationsbewegungen als ein Phänomen, das es seit Menschengedenken gibt, heute aber mehr denn je im Fokus steht.

Eine Frau und viele Migrationsgeschichten

Antoinette Reuter deutet Migrationsbewegungen als ein Phänomen, das es seit Menschengedenken gibt, heute aber mehr denn je im Fokus steht.
Foto: Lex Kleren
Lokales 4 Min. 22.06.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Eine Frau und viele Migrationsgeschichten

Anne Julie HEINTZ
Anne Julie HEINTZ
Die Historikerin Antoinette Reuter engagiert sich seit 26 Jahren ehrenamtlich im Migrationszentrum in Düdelingen.

Seit 1993 wird sich im Centre de documentation sur les migrations humaines (CDMH) in Düdelingen der Migrationsgeschichte in Luxemburg und der Großregion gewidmet. Das Engagement der fleißigen Helfer dort geht aber weit darüber hinaus. Unter ihnen befindet sich Antoinette Reuter. Aus tiefer Überzeugung steckt die 68-Jährige seit 26 Jahren ihr Herzblut in das Projekt. Sie ist zudem Mitgründer der Vereinigung des Zentrums.

Zwischen 20 und 30 Stunden kramt sie jede Woche im Düdelinger Migrationszentrum im Archiv und in der Bibliothek in den Büchern ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Differdingen will ein neues Krankenhaus
Was passiert wenn das Niederkorner Krankenhaus in ein paar Jahren schließt? In Differdingen möchte man diese Frage im Vorfeld klären. Und erwägt bereits ein neues Krankenhaus.
CHEM - Centre Hospitalier Emil Mayrisch - Hôpital Princesse Marie-Astrid - Niederkorn -  - 08/01/2019 - photo: claude piscitelli