Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eindrücke von der "Foire agricole": Rinder, Reiter, Regenschauer
Die Show-Acts der weißen Camargue-Pferde gehörten zu den Highlights der diesjährigen "Foire agricole".

Eindrücke von der "Foire agricole": Rinder, Reiter, Regenschauer

Foto: John Lamberty
Die Show-Acts der weißen Camargue-Pferde gehörten zu den Highlights der diesjährigen "Foire agricole".
Lokales 54 01.07.2017

Eindrücke von der "Foire agricole": Rinder, Reiter, Regenschauer

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Trotz Regenschauer hatten sich am Samstag zur traditionellen "Foire agricole" in Ettelbrück bereits zahlreiche Besucher eingefunden, darunter auch Großherzog Henri. Eindrücke der schönsten Freiluftmesse Luxemburgs.

(jl) - War am Samstag bereits neben unzähligen weiteren Besuchern selbst Großherzog Henri dem Lockruf der Ettelbrücker „Foire agricole“ erlegen, so dürften sich die Akteure der Luxemburger Landwirtschaft zum Auftakt der Ausstellung doch auch über einen anderen Gast ganz besonders gefreut haben, den Regen.

Nach der anhaltenden Trockenheit der vergangenen Wochen, die schon jetzt deutliche Ertragseinbußen in Feld und Flur erkennen lässt, ist jeder Tropfen Wasser in Bauernaugen mittlerweile ein Labsal.

Und so tat das Wetter der Stimmung in den Deichwiesen am Samstag denn auch keinen Abbruch. Angesichts eines einmal mehr abwechslungsreichen und spektakulären Show-Programms war der Regen ohnehin rasch Nebensache.

Ist die „Foire agricole“ auch traditionell Schaufenster der Luxemburger Landwirtschaft, so setzt diese zur aktuellen Ausgabe in den Vorführringen zugleich doch auch auf etwas französische Verführungskunst.

Angesichts des 45. Jubiläums ihres Dachverbands schwingen im „Convis“-Viehzelt die heimischen Züchter der roten Limousin-Rasse das Zepter, während der „Lëtzebuerger Zuuchtverband fir Klengpäerd, Poniën a Spezialrassen“ in zwei faszinierenden Show-Acts die vielfältigen Eigenschaften der weißen Camargue-Pferde unter Beweis zu stellen weiß. Ein Spektakel, das auch das enge Band zwischen Landwirtschaft und ländlicher Tradition vor Augen führt.

Natürlich locken auf der "Foire agricole" bis Sonntagabend aber noch unzählige weitere Darbietungen. Also, auf in den Deich!


Lesen Sie mehr zu diesem Thema