Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Einbrüche, um Drogen zu finanzieren: Mann riskiert Haftstrafe
Lokales 2 Min. 07.05.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Einbrüche, um Drogen zu finanzieren: Mann riskiert Haftstrafe

Die Richter geben ihr Urteil am 27. Mai bekannt.

Einbrüche, um Drogen zu finanzieren: Mann riskiert Haftstrafe

Die Richter geben ihr Urteil am 27. Mai bekannt.
Foto: Lex Kleren
Lokales 2 Min. 07.05.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Einbrüche, um Drogen zu finanzieren: Mann riskiert Haftstrafe

Ein Diebstahl in einem Supermarkt wurde einem Mann zum Verhängnis: Als er erwischt wurde, stellte sich heraus, dass er auch für vier Einbrüche verantwortlich war. Nun droht ihm eine Haftstrafe.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Einbrüche, um Drogen zu finanzieren: Mann riskiert Haftstrafe“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Einbrüche, um Drogen zu finanzieren: Mann riskiert Haftstrafe“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Milos D. war erst in Häuser eingebrochen und hatte dann in einem Supermarkt einen Diebstahl begangen. Nun wurde er zu einer Haftstrafe verurteilt.
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.