Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Einbruchsserie in Esch/Alzette: Brennpunkt Brillstraße
Lokales 3 Min. 29.09.2016
Exklusiv für Abonnenten

Einbruchsserie in Esch/Alzette: Brennpunkt Brillstraße

Nicht zu übersehen sind die Einschläge im Schaufenster von Abdennabi Khaidar.

Einbruchsserie in Esch/Alzette: Brennpunkt Brillstraße

Nicht zu übersehen sind die Einschläge im Schaufenster von Abdennabi Khaidar.
Foto: Nicolas Anen
Lokales 3 Min. 29.09.2016
Exklusiv für Abonnenten

Einbruchsserie in Esch/Alzette: Brennpunkt Brillstraße

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Seit vierzehn Jahren betreibt Abdennabi Khaidar sein Computergeschäft in der Escher Brillstraße. Doch nun platzt ihm der Kragen. Wieder wurde sein Schaufenster eingeschlagen.

(na) - „Die Polizei rief mich in der Nacht zum Sonntag um 3.49 Uhr an, um mir zu sagen, dass zwei Personen dicke Pflastersteine in mein Schaufenster geworfen haben“, erzählt Abdennabi Khaidar, der seit 2002 das Computergeschäft KPC in der Escher Brillstraße betreibt.

Der Ton ist besonnen. Doch innerlich ist der gebürtige Marokkaner, der seit nun 16 Jahren in Luxemburg lebt, richtig aufgewühlt.

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten

Es ist bereits das zweite Mal innerhalb von drei Monaten, dass sein Schaufenster zerschlagen wird ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Esch/Alzette: "Wir fühlen uns wieder sicherer"
Anders als noch vor zwei Jahren waren es vor allem kleinere Vergehen, die während der Debatte zum Unsicherheitsgefühl in Esch/Alzette angeprangert wurden. Manch einer unterstrich sogar, dass die Situation sich verbessert habe.
1.7. Esch/Alzette / Konf Insecurite Esch ,Police  Foto:Guy Jallay
"Rives du Brill": Die Bagger werden rollen
2017 könnten Arbeiten in der Escher Brillstraße beginnen. Es sieht so aus, als ob die Stadt den Weg einer „Rives de Clausen“ in der Brillstraße tatsächlich einschlagen könnte.
Der Brillstrasse stehen grössere Kanalarbeiten bevor.
Einkaufsstadt Esch/Alzette: "Rives de Clausen" für den Brill
Der Escher Geschäftsverband will jüngere Kunden anziehen und Schwachpunkte der Stadt mit der längsten Fußgängerzone des Landes ausbessern. Dazu gehört die Brillstraße, wo eine neue Ausgehmeile nach Vorbild der "Rives de Clausen" entstehen soll.
EInst war die Brillstraße für ihren mediterranen Flair bekannt. Mancherorts, wie auf Höhe dieser Pizzeria, strahlt sie den auch heute noch aus.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.