Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Einbruch in Zeitungsgeschäft - Täter festgenommen
Lokales 04.08.2022
Luxemburg-Stadt

Einbruch in Zeitungsgeschäft - Täter festgenommen

Weil er in einen Zeitungsladen eingebrochen ist, muss ein Mann sich vor dem Untersuchungsrichter verantworten.
Luxemburg-Stadt

Einbruch in Zeitungsgeschäft - Täter festgenommen

Weil er in einen Zeitungsladen eingebrochen ist, muss ein Mann sich vor dem Untersuchungsrichter verantworten.
Archivfoto: Lex Kleren
Lokales 04.08.2022
Luxemburg-Stadt

Einbruch in Zeitungsgeschäft - Täter festgenommen

Teddy JAANS
Teddy JAANS
In Luxemburg wurde ein Einbrecher festgenommen, in Echternach konnte ein Ganove mit einer Halskette entkommen.

Gegen 4.20 Uhr wurde der Polizei am Donnerstagmorgen ein Einbruch in einen Zeitungsladen an der Avenue Emile Reuter in der Hauptstadt gemeldet. Die Beamten konnten in unmittelbarer Nähe zum Tatort eine verdächtige Person stellen.

Spuren ließen den Mann als tatverdächtig erscheinen, ein Verdacht, der sich im Lauf der Ermittlungen bestätigen sollte. Die Polizisten konnten zudem in der Nähe des Ladens Diebesgut sichern. 

Der Ganove musste sich am Donnerstag vor einem Untersuchungsrichter verantworten, die sichergestellte Beute wird dem Besitzer des Lands zurückerstattet.

Handgreiflichkeit in Echternach

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Rue des Remparts in Echternach wurde am Donnerstag gegen 10.10 Uhr ein Mann von einem Fremden zuerst in ihm unbekannter Sprache angesprochen und anschließend körperlich angegriffen. 

Während des Angriffs riss der Täter dem Mann die Kette vom Hals und flüchtete. Erst kurze Zeit später bemerkte der Betroffene den Diebstahl der Halskette und benachrichtigte die Polizei.

Der tatverdächtige Mann war bereits vor der Tat an den Kassen im Supermarkt durch sein seltsames Benehmen aufgefallen. Dies auch nachdem er das Geschäft verlassen hatte, indem er einige Personen anpöbelte. Eine Klage wurde entgegengenommen und Ermittlungen eingeleitet.  

Mehr Verkehrsinfos auf unserer Serviceseite.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.