Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Einbrecher in Panik
Lokales 3 Min. 22.10.2021
Exklusiv für Abonnenten
Vor Gericht

Einbrecher in Panik

Das Opfer wurde rund 120 Meter, von der Bushaltestelle „Am Keller“ bis zur Kirche in Hesperingen, vom Fluchtwagen der Einbrecher mitgeschleift.
Vor Gericht

Einbrecher in Panik

Das Opfer wurde rund 120 Meter, von der Bushaltestelle „Am Keller“ bis zur Kirche in Hesperingen, vom Fluchtwagen der Einbrecher mitgeschleift.
Foto: Charlot Kuhn/LW-Archiv
Lokales 3 Min. 22.10.2021
Exklusiv für Abonnenten
Vor Gericht

Einbrecher in Panik

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Um jeden Preis versuchten Einbrecher, im Januar 2020 vor einem Hausbesitzer zu flüchten. Die Anklage fordert eine Haftstrafe für die Männer.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Einbrecher in Panik“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Einbrecher in Panik“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Männer hatten im Zuge der Tat einen Hausbesitzer mit ihrem Fluchtauto mitgeschleift. Die Richter fällten nun ihr Urteil.
Die Angeklagten waren im Januar 2020 in ein Haus in Hesperingen eingebrochen. Bei der Tat wurden sie vom Hausbesitzer ertappt.