Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Sonnenschirm im Gendarmerie-Hof
Lokales 12 5 Min. 02.03.2019
Exklusiv für Abonnenten

Ein Sonnenschirm im Gendarmerie-Hof

Ein Sonnenschirm im Gendarmerie-Hof

Foto: Christian Aschman
Lokales 12 5 Min. 02.03.2019
Exklusiv für Abonnenten

Ein Sonnenschirm im Gendarmerie-Hof

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Es gilt als einzigartiges Wahrzeichen Luxemburger Architektenkunst Anfang der 1950er-Jahre und doch sollte das Polizeimuseum für Luxusimmobilien geopfert werden.

Es war weit mehr als ein Funken Hoffnung, den die Kulturministerin Sam Tanson sowie der Minister für Innere Sicherheit, François Bausch, kürzlich in ihrer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage hatten aufkommen lassen. Die von der vorangegangenen Regierung quasi für tot erklärten Träume der Freunde des Polizeimuseums am Verlorenkost-Plateau in Bonneweg könnten nämlich doch noch wahr werden.

Statt der Abrissbirne zum Opfer zu fallen, könnte das derzeitige Gebäude des Polizeimuseums unter nationalen Denkmalschutz gestellt werden, so die beiden Minister ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hoffnung für das Polizeimuseum Luxemburg
Das Gebäude des Polizeimuseums in Verlorenkost könnte unter nationalen Denkmalschutz gestellt werden. Die Regierung will die Idee eines polizeihistorischen Museums weiter vorantreiben.
Reportage Police-Musée / Verluerekascht / Luxembourg-Bonnevoie / 20.12.2016 / Policemusee baussen
Eine Kabine für Krimi-Liebhaber
Die Verantwortlichen des Polizeimuseums lassen sich nicht von Rückschlägen entmutigen und setzen auf neue Projekte, eines davon ist eine Krimi-Kabine.
Gaby Rach, Camille Diener, Viviane Eschenauer und Charles Manderscheid (v.l.n.r.) von der Vereinigung Policemusée weihten die neue 
Krimikabine in Verlorenkost kürzlich feierlich ein.
Ein Objekt, ein Museum: Tod im Morgengrauen
Zwölf Schüsse zerreißen die morgendliche Ruhe und färben die Dämmerung blutrot. Dann ist es totenstill. Dieser 7. August 1948 ist der letzte Tag im Leben des Nicolas Bernardy: Er wurde gerade standrechtlich erschossen. Und ein zersplitterter Holzpfahl ist der letzte Zeuge.
Am 7. August 1948 wurde Nicolas Bernardy im Reckenthal hingerichtert - er war am 5. Mai 1948 für einen fünffachen Mord zum Tod durch Erschießen verurteilt worden.
Verlorenkost: Polizeimuseum vor dem Aus
Sie sind ein Stück Luxemburger Geschichte, doch nun deutet vieles darauf hin, dass die ehemaligen Gendarmeriegaragen in Verlorenkost verschwinden sollen – und mit ihnen das Polizeimuseum.
Reportage Police-Musée / Verluerekascht / Luxembourg-Bonnevoie / 20.12.2016 / Policemusee baussen
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.