Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein neues Lächeln für Gallo
Lokales 2 Min. 11.06.2018 Aus unserem online-Archiv

Ein neues Lächeln für Gallo

Der vierjährige Gallo soll bald in Ettelbrück von Ärzten der Chaine de l'Espoir operiert werden.

Ein neues Lächeln für Gallo

Der vierjährige Gallo soll bald in Ettelbrück von Ärzten der Chaine de l'Espoir operiert werden.
Foto: Gingo
Lokales 2 Min. 11.06.2018 Aus unserem online-Archiv

Ein neues Lächeln für Gallo

Nach der erfolgreichen Spendenaktion für den neuen Küchenherd der Stëmm vun der Strooss hat sich die Crowdfunding-Plattform Gingo ein neues Ziel für eine Hilfsaktion in Luxemburg gesetzt.

(MF/str) - Der Stëmm vun der Strooss ist es gelungen, binnen sieben Wochen 30 000 Euro an Spenden zu sammeln, um einen neuen Profi-Herd für ihre Küche in Hollerich zu kaufen. Unterstützt wurde die Stëmm dabei von der belgischen Crowdfunding-Plattform Gingo, die nun ein weiteres Projekt in Luxemburg startet.

75.000 Mahlzeiten hat die Stëmm vun der Strooss im Jahr 2017 in ihrem Sozialrestaurant in Hollerich verteilt. Mit der bestehenden Küchenausrüstung war diese Menge kaum noch zu schaffen. Neues, leistungsfähigeres Gerät musste her: ein 30 000 Euro teurer multifunktionaler Kochautomat, der sowohl als Kippbratpfanne, Kessel, Herd und Fritteuse eingesetzt werden kann.

Erfolgreicher Testlauf für Gingo

Um zu dieser neuen Küchenausstattung zu kommen, entschied sich die Vereinigung für einen neuen Weg. Das Geld sollte über das Internet gesammelt werden – per Crowdfunding. Dabei stützte sich die Stëmm auf die belgische Plattform mit philanthropischem Anspruch Gingo – eine Website, auf der Spenden gesammelt werden. Das Finanzierungsmodell beruht dabei auf Kleinstbeträgen, mit denen Beteiligte soziale Projekte unterstützen können. Das Ziel, die 30.000 Euro für die neue Küchenausrüstung der Stëmm vun der Strooss zu sammeln, wurde binnen sieben Wochen erreicht.


Das Sozialrestaurant der Stëmm vun der Strooss beschäftigt mehrere Mitarbeiter am Tag. Viele von ihnen befinden sich in einem Programm der "Wiedereingliederung in die Gesellschaft".
Startschuss für das große Kochen
Die Vereinigung Stëmm vun der Strooss hat mithilfe der Crowdfunding–Plattform Gingo mehr als 30.000 Euro gesammelt, um ein leistungsstarkes Kochgerät für die Küche ihres Sozialrestaurants zu kaufen.

Am Montag hat Gingo nun ein neues Projekt in Luxemburg vorgestellt. Diesmal geht es darum, bis zum 15. Juli 7.000 Euro zu sammeln, um einem vierjährigen Jungen aus Senegal zu helfen. Gallo, so der Name des Jungen, wurde von einem Tier ins Gesicht gebissen und dabei schwer verstümmelt. Abgesehen vom ästhetischen Aspekt, kann er sich aufgrund der Verletzungen nicht normal ernähren und auch nicht sprechen. Der Junge riskiere zudem den gesellschaftlichen Ausschluss in seinem Heimatland, da er kein normales Leben als Kind führen könne, so Gingo bei der Vorstellung der Spendenaktion.

Gallo braucht Hilfe

Der Crowdfunding-Plan soll es nun ermöglichen, dass Gallo im Centre Hospitalier du Nord in Ettelbrück operiert werden kann. In seiner Heimat würden die notwendigen Infrastrukturen fehlen und seinen Eltern würden für eine Behandlung des Jungen die finanziellen Mittel fehlen. Während seiner Genesung soll Gallo bei einer Luxemburger Pflegefamilie unterkommen. Gespendet werden können Beträge ab 1 Euro. Bei dem Projekt der Stëmm vun der Strooss gab es allerdings auch Menschen, die weit mehr als 1 000 Euro spendeten. Der gesamte Erlös kommt der Spendenaktion zu. Gingo als Struktur wird von unabhängigen Partnerstiftungen finanziert.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Startschuss für das große Kochen
Die Vereinigung Stëmm vun der Strooss hat mithilfe der Crowdfunding–Plattform Gingo mehr als 30.000 Euro gesammelt, um ein leistungsstarkes Kochgerät für die Küche ihres Sozialrestaurants zu kaufen.
Das Sozialrestaurant der Stëmm vun der Strooss beschäftigt mehrere Mitarbeiter am Tag. Viele von ihnen befinden sich in einem Programm der "Wiedereingliederung in die Gesellschaft".
"Die Stëmm hat nie gefragt"
Die Hilfsvereinigung Stëmm vun der Strooss sammelt online Geld für ein neues Küchengerät. Das Gesundheitsministerium wundert sich darüber, dass die Vereinigung nicht zuerst beim Staat um Hilfe bat.
Crowdfunding Stemm vun der Strooss, Luxembourg, le 27 Mars 2018. Photo: Chris Karaba
Stëmm sammelt Geld für neues Kochgerät
Mit Hilfe einer Crowdfunding-Plattform versucht die Hilfsvereinigung Stëmm vun der Strooss an 30.000 Euro zu kommen, um ein neues, leistungsstarkes Küchengerät für das Sozialrestaurant in Hollerich zu kaufen.
Crowdfunding Stemm vun der Strooss, Luxembourg, le 27 Mars 2018. Photo: Chris Karaba