Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Märchenpark in Corona-Zeiten
Lokales 3 Min. 30.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Ein Märchenpark in Corona-Zeiten

Die Erdmännchen scheinen nach den ersten Besuchern der Saison Ausschau zu halten.

Ein Märchenpark in Corona-Zeiten

Die Erdmännchen scheinen nach den ersten Besuchern der Saison Ausschau zu halten.
Foto: Lex Kleren
Lokales 3 Min. 30.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Ein Märchenpark in Corona-Zeiten

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Ab Mittwoch empfängt der Bettemburger Märchenpark wieder Besucher. Corona-bedingt ist aber auch hier so manches anders als sonst. So wird pro Tag nur eine gewisse Anzahl an Gäste hereingelassen.

Sogar im Märchenpark hat man kein Zaubermittel gegen die Corona-Pandemie gefunden. Sodass dessen Türen, anders als geplant, am 28. März geschlossen blieben. 

In einer normalen Saison hätten wir bis heute etwa 120.000 Besucher empfangen“, sagt Guy Feidt, verantwortlich für Tourismus und Freizeit im Märchenpark. 

Bei einem Ticketpreis von zehn Euro für Erwachsene, beziehungsweise sieben Euro für Kinder, lassen sich die fehlenden Einnahmen, alleine nur durch den Ticketverkauf, auf knapp eine Million Euro schätzen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema