Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Herz für andere
Lokales 3 Min. 20.10.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Ein Herz für andere

Wenn Menschen einen Organspendeausweis besitzen und mit ihren Verwandten über das Thema gesprochen haben, weiß das Krankenhauspersonal in Todesfällen besser, ob es Organe entnehmen soll – oder nicht.

Ein Herz für andere

Wenn Menschen einen Organspendeausweis besitzen und mit ihren Verwandten über das Thema gesprochen haben, weiß das Krankenhauspersonal in Todesfällen besser, ob es Organe entnehmen soll – oder nicht.
Foto: Eberhard Wolf
Lokales 3 Min. 20.10.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Ein Herz für andere

Sandra SCHMIT
Sandra SCHMIT
Insgesamt 67 Patienten warten in Luxemburg derzeit auf ein Herz, eine Niere oder eine Lunge, die ihnen das Leben retten – oder zumindest erleichtern könnte.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Ein Herz für andere“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Ein Herz für andere“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am 4. Juli 2003 wurde das Krankenhaus in Kirchberg offiziell eröffnet. Seitdem hat sich an seinem Äußeren nicht viel verändert – im Inneren der Krankenhauswände ist allerdings eine Menge passiert.
Im Jahr 2017 wurden in Kirchberg 355.531 Kranke ambulant behandelt; einen Aufenthalt mit wenigstens einer Übernachtung hatten insgesamt 15.450 Patienten.
101 Menschen wurden 2017 in Luxemburg positiv auf HIV getestet. Ihnen ist die HIV-Berodung des Luxemburger Roten Kreuzes eine Hilfe. Sie feiert dieses Jahr ihr 30-jähriges Bestehen.
Die HIV-Berodung des Luxemburger Roten Kreuzes arbeitet bereits seit 30 Jahren daran, die Ausbreitung von HIV zu verhindern, und ruft die Menschen dazu auf, sich testen zu lassen.
Die Reportage am Wochenende
Am 3. Dezember 1967 gelang Dr. Christiaan Barnard im Groote Schuur Hospital im südafrikanischen Kapstadt die erste Transplantation eines Herzens.
Nachgestellte Szene aus Silikonfiguren von der weltweit ersten Herzoperation im Museum "Heart of Cape Town".
Welttag der Organspende
Derzeit warten in Luxemburg ungefähr 65 kranke Menschen auf ein lebenserhaltendes Organ. Doch nirgendwo in Europa ist die Bereitschaft zur Organspende so gering wie in Luxemburg.
Weltweit macht einer von zehn Personen ein Nierenleiden zu schaffen - Tendenz steigend. Zum Welttag der Niere will das Gesundheitsministerium auf die Folgen von Fettleibigkeit hinweisen und eine gesunde Lebensweise fördern.
Die Hornhaut-Transplantation
Blinde Menschen wieder sehen zu lassen ist kein Ding der Unmöglichkeit. Eine Hornhaut-Transplantation kann Augenlicht retten – oder sogar wieder herstellen. Pascal Bermes wurde bereits operiert – und sieht das Gewebe als Geschenk an. Denn er weiß, dass die Warteliste lang ist.
Hornhauttransplantation, Foto Lex Kleren