Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Gefühl von Freiheit
Lokales 3 Min. 06.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Ein Gefühl von Freiheit

Chris steuert seinen Sprachcomputer mit den Augen – das Schreiben funktioniert quasi wie das Verfassen einer Nachricht auf einem Smartphone.

Ein Gefühl von Freiheit

Chris steuert seinen Sprachcomputer mit den Augen – das Schreiben funktioniert quasi wie das Verfassen einer Nachricht auf einem Smartphone.
Foto: Christophe Olinger
Lokales 3 Min. 06.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Ein Gefühl von Freiheit

Cheryl CADAMURO
Cheryl CADAMURO
Reden ist das Normalste der Welt. Eigentlich. Denn es gibt Menschen, die benötigen Hilfe, um sich mitzuteilen. So wie Barbara und Chris. Zum heutigen europäischen Tag der Orthophonie erzählen die beiden wie Kommunikationsmittel ihre Lebensqualität verbessern.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Ein Gefühl von Freiheit“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Jeder tut es, tausendmal am Tag – ohne groß nachzudenken. Das Schlucken ist wie der Herzschlag – man braucht es, verlässt sich darauf. Doch was ist, wenn es plötzlich nicht mehr geht? Am Tag der Orthophonie, soll genau dies das Thema sein.
Beim „Training“ mit dem Orthophonisten werden die Schluckbewegungen gezielt ins Bewusstsein gerufen und geübt.